Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Sammelbestellungen können hier organisiert werden.

Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon TW » 01.10.2012, 09:21

Hallo,

die Konditionen hierzu stehen auf meiner HP - und ja, es lohnt sich wieder.

Gruß

TW

Bestellungen mit den persönlichen Angaben (Name, Anschrift und E-Mail-Adresse) sowie den Daten der Maschine (Typ, Bj.) bitte über PN an mich; ich leite dies dann an die Firma weiter.
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon Chickenmarkus » 01.10.2012, 19:01

Bin ich mit Gabelfedern dabei, wie ja schon angekündigt. Allerdings macht das zum normalen Verkaufspreis nur 7€ aus (79€ Forumpreis, 99€-28%=72€ jetzt).

Allerdings steht auf der Seite Wilbers-Rabatt "Gabelfedern eins. Öl", bei Gabelfedern von Wilbers hingegen, dass kein Öl dabei ist.

Was wäre denn nun der Preis für:
  • Wilbers Racing Suspension Gabelfedern (Promoto ja nur unwesentlich billiger)
  • Gabelöl (muss ich nicht erst anfangen woanders danach zu suchen)
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon TW » 01.10.2012, 21:09

Hallo,

disee Rabattaktion gilt für die Wilbers-Federbeine, für die Wilbers-Gabelfedern und schließt auch das Wilbers-Öl rabattmäßig mit ein.

Gruß

TW
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon Chickenmarkus » 01.10.2012, 21:27

OK, da ist klar.
Dann hast du jetzt gleich 'ne PN von mir. :)
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon Chickenmarkus » 06.10.2012, 15:10

Gabelfedern samt Öl sind gerade bei mir eingetroffen.

Nehme ich richtig an, dass die zwei DIN-A4-Blätter mit dem großen roten Strich durch die ABE ist? :kratz:
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon TW » 15.10.2012, 20:44

Hallo,

es ist Halbzeit - die Aktion läuft am 29. Oktober 2012 aus.

Gruß

TW
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon Chickenmarkus » 20.10.2012, 18:25

Heute Vormittag wurden sie nun eingebaut und nach dem Mittag gleich das heutige schöne Wetter genutzt.

Nach den Ikons hatte ich gespaltene Erwartungen. Einerseits eine Verbesserung, wie es die Federbeine bewirkt haben, anderseits aber die Vermutung, dass nur durch den Tausch der Federn anstatt des ganzen Systems, wie es bei Federbeinen der Fall ist, sich nicht allzu viel ändern kann.
Schlussendlich waren beide Seiten nicht gänzlich verkehrt. Eine enorme Verbesserung der Linientreue, wie es bei den Ikons der Fall war, konnte ich nicht wirklich feststellen. Aber dafür hat der Komfort auf Huckelpisten nun auch die Frontpartie erreicht. Zusammenfassend bin ich durchaus zufrieden. Sie runden verhältnismäßig günstig das Paket der neuen Federbeine sehr gelungen ab.


Allerdings habe ich immer noch eine Frage zu der ABE:
Da ist als Anlage 6.2 ein Schreiben mit dem TÜV(Süd)-Logo drauf, bei dem Angaben zum Motorrad, den verbauten Gabelfedern und dem Kunden eingetragen werden sollen. Brauche ich das und wenn ja, wer soll das ausfüllen?
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon Stjopa » 21.10.2012, 13:02

Chickenmarkus » 20.10.2012, 18:25 hat geschrieben:ein Schreiben mit dem TÜV(Süd)-Logo drauf

Schmeiß das Zeug weg!
Niemand will und kann(!) kontrollieren, welche Gabelfedern in Deinem Motorrad sind.

(Brauchen tut so etwas höchstens jemand, der so blöd ist, die beiliegenden Wilbers-Aufkleber auf's Mopped zu pappen.)
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon TW » 26.10.2012, 19:58

Hallo,

am kommenden Montag, den 29.10.2012, läuft mit Geschäftsschluss der Quelle diese Rabattaktion 2012 aus.

Gruß

TW
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon Andy 1960 » 27.10.2012, 23:50

Guten Tag Forum,
mal wieder eine "blöde" Frage von mir:
Ich lese hier immer wieder von "Wilbers Gabelfedern" ... Welchen Vorteil haben denn die gegenüber den originalen Gabelfedern?
Warum also sollte ich die originalen Federn (die ja von den Konstrukteuren des Motorrades als "optimal" für diese Maschine entwickelt wurden)
gegen irgendwelche "Ersatz-Federn" tauschen?
Ich weiß, es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Ich würde gerne eine (oder mehrere) "schlaue" Antworten bekommen.

Gruß
Andy
Andy 1960
 
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon TW » 28.10.2012, 09:22

Hallo Andy,

ich sehe das so:

Die Originalausrüstung ist auf den japanischen / asiatischen Markt ausgerichtet (leichtere Fahrer, Tempolimit.....).

Ob Du Dich im Zubehörmarkt bei einem Austausch nun für Wirth, Wilbers, Wilbers-Promoto oder für die Gabelfedern eines anderen Herstellers entscheiden wirst, ist m.E. nicht von ausschlaggebender Natur, denn mit allen wirst Du eine Verbesserung - in Verbindung mit dem richtigen Gabelfedernöl - des Fahrwerkes feststellen.


Gruß

Thomas

Ob mit oder ohne ABE wäre für mich auch bedeutungslos; wie Stjopa schon sagte, haben hier Firmenaufkleber nichts zu suchen....!
Zuletzt geändert von TW am 28.10.2012, 11:35, insgesamt 2-mal geändert.
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon Chickenmarkus » 28.10.2012, 11:27

TW » 28.10.2012, 09:22 hat geschrieben:Ob mit oder ohne ABE wäre für mich auch bedeutungslos; wie Stjopa schon sagte, haben hier Firmenaufkleber nichts zu suchen....!

Mein Gewissen ist aber beruhigt, wenn alles seine Richtigkeit hat.
(Das 14er-Ritzel habe ich erfolgreich vergessen.) :mrgreen:

Andy 1960 » 27.10.2012, 23:50 hat geschrieben:Ich lese hier immer wieder von "Wilbers Gabelfedern" ... Welchen Vorteil haben denn die gegenüber den originalen Gabelfedern?
Warum also sollte ich die originalen Federn (die ja von den Konstrukteuren des Motorrades als "optimal" für diese Maschine entwickelt wurden)
gegen irgendwelche "Ersatz-Federn" tauschen?

Ich würde es auch nicht unterschätzen, dass die Hersteller von Fahrzeugen eine Kosten/Nutzen-Rechnung machen. Höherwertige Dinge würden mit ihren Entwicklungs- sowie Fertigungskosten den Gesamtpreis aufblähen und so diverse Zielgruppen verfehlen.

Ansonsten kann ich nur wiederholen, was ich bereits oben geschrieben habe:
Ganz klar kann ich es nicht sagen, da bereits die Ikons einen Großteil der Schwächen vom Originalfahrwerk ausgemerzt haben. Ich würde aber dennoch behaupten, dass sie zur Stabilität (Haftung, Linientreue usw.) in der Kurve beitragen.
Auf jeden Fall hat sich der Komfort mit den Wilbers-Gabelfedern, dem mitgeliefertem Öl und empfohlenem Luftpolster (140mm) erhöht. Wo einem sonst der Lenker vibrierte wie Irre, ist heute Ruhe. Die Gabel bügelt jetzt also viel mehr Unebenheiten aus.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Wilbers-Rabattaktion - Oktober 2012

Beitragvon Feuerwurm » 04.11.2012, 11:54

Hallo Andy,

die Frage habe ich mir und dann noch Honda und Rennfahrern gestellt. Die Antwort habe ich erst gehört und dann gefühlt.

Die Federn wurden so ausgelegt, dass Asiaten (in der Regel leichter) damit gut zurecht kommen. Jetzt werden die Federn über die Jahre weicher, zu weich für meine 80kg das Fahrwerk dann durchschlagen und das kann zu Stürzen führen.

Deshalb gibt es nun besser einstellbare und Qualitativ bessere Federn.

Bei modernen Motorrädern haben die Japaner dazugelernt. Das Fahrwerk ist besser einstellbar und nun von Anfang an auf 2 Fahrer eingestellt, also recht straff. Hier lohnt es sich wenn man nur alleine fährt, z.B. bei Rennmotorrädern die Federn zu tauschen und dann ganz individuell auf Gewicht und Untergrund (Gelände/Straße/Rennstrecke) anzupassen. Den größten Unterschied bildet da die Einstellung auf Gewicht.

Der Umbau von Gabelfedern wird subjektiv oft als nicht so sehr große Verbesserung betrachtet.
Der Umbau von Federbeinen wird subjektiv oft als größere Verbesserung gespürt.
Der Wechsel von Reifentypen ist dazu im Vergleich subjektiv oft kaum zu spüren.

In Zahlen:
Reifenwechsel bringt ca. 5% Fahrdynamiksverbesserungen
Neue Federbeine bringt ca. 65% Fahrdynamiksverbesserung
Gabelfederwechsel bringt ca. 30% Fahrdynamiksverbesserung

Die Eindrücke sind von mir, ich habe 2 Cbs in meinem Leben bis jetzt gefahren sowie 3 Rennsemmel und meine Jahresleistung liegt bei ca. 12 000km Motorrad im Jahr. Ich würde mich als eher zügigeren Fahrer bezeichnen. Die Eindrücke wurde in Gesprächen mit Inhabern von HH racetech von tecbike sowie im Gespräch mit einigen Forenmitgliedern und auch 2 GP-Rennfahrern bestätigt. Vielleicht war dir diese Nachricht hilfreich...

Grüße
Felix

PS: Je eher und öfter man an seine Grenze auf dem Motorrad stößt, desto spürbarer sind die Unterschiede.
Feuerwurm
Orga Forumstreffen 2010 & 2011
Orga Forumstreffen 2010 & 2011
 
 


Zurück zu Sammelbestellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste