Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon paveljong » 18.07.2013, 17:30

Hallo leute :)

Ich habe gestern beim bremsen an ner ampel ein knacken in meiner gabel wahrge ommen... hab mir erstmal nichts dabei gedacht. Dann einige minuten später trat das selbe knacken beim beschleunigen auf...
Also es knackt wenn ich einen bestimmten belastungspunkt beim beschleunigen und beim bremsen erreiche.
Die frage ist jetzt: ist es bedenklich damit zu fahren bzw was könnte es sein und wie tausch ich das lenkkopflager aus? ( hab da im wiki nix gefunden :/ )

Wäre echt dankbar für hilfe weil i h die Mühle grad erst wieder zusammen hab und keinen Unfall riskieren möchte :(

Mfg Paul
paveljong
cb-500.de User
 
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon darkshadow15948 » 18.07.2013, 18:04

Bei mir hats auch geknackst beim Bremsen. War dann das Lenkkopflager. Bock sie mal auf und entlaste das Vorderrad. Dann lenk kannst sanft von einer Seite zur anderen. Spürst du einen Widerstand, brauchst ein neues LKL.
Kannst auch schnell in eine Werkstatt fahren und die das prüfen lassen. Dürfte normalerweise nichts kosten. Ist ne Sache von 1 Minute.
LKL selber tauschen ist nicht ganz so leicht. Ohne Lagerabzieher ist es ein ganz schönes gefummel. Und bei einem Innenlager muss ich mir immer eine Nut flexen ums dann abzuschlagen. (Wies funktioniert steht im Buchelli Reparaturhandbuch)
Glaub mein HH wollte 200€ fürs Wechseln. Da hab ichs lieber selber probiert.
darkshadow15948
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon JohnRat » 18.07.2013, 19:05

Hört sich nach Lenkkopflager an. Am Dorn die Lager gehen ja schön runter. Im Lenkkopf ist es echt eine Fummellei. Es gibt Schlagschraubendreher. Ein großes solchiges Exemplar und ein großer Hammer können Wunder wirken um die Lagerschen von der gegenüberliegenden Seite heraus zu treiben. Aber bitte auf den Lagersitz aufpassen, der zeigt sich schnell beleidigt!
JohnRat
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Tamper » 18.07.2013, 19:09

ist zu 90 % das lkl... aber je nach dem reicht es, das lager ein bisschen nachzuziehen
Tamper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon paveljong » 19.07.2013, 12:53

Also das hab ich noch vergessen zu erwähnen.. nen Rastpunkt hab ich nicht :/
Ich würd das gerne selbst probieren also wenn jemand tipps hat oder schon erfahrung damit gemacht hat dann nur her damit :) bin dankbar für alles wobei ne info wie man die untere Gabelbrücke entfernt ziemlich hilfreich wäre (Auch wie man die alten Lager aus- und die neuen eintreibt)
Weiß vielleicht jemand wo ich so nen Lagersatz mit dichtung usw. für den Austausch bekomme? :)

Edit: Ich würde gern versuchen es erst nachzuziehen. Nen Hakenschlüssel hab ich beim bordwerkzeug aber wie fest darf ich es nachziehen? sind das millimeter oder doch etwas mehr? Und wo genau mach ich das?


Mfg Paul
Zuletzt geändert von paveljong am 19.07.2013, 12:53, insgesamt 2-mal geändert.
paveljong
cb-500.de User
 
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Zaziki » 21.07.2013, 10:02

so grob aus dem Gedächnis würde ich sagen:

Lenker abnehmen, danach die Große Hutmutter abschrauben.
Die beiden Schrauben an der oberen Gabelbrücke lösen. Gabelbrücke nun nach oben austreiben.
Ich glaube der Tacho muss natürlich auch ab.

Jetzt Hast du die beiden Muttern die mittels Sicherungsring gesichert sind.
Wenn du das Lager neu-einstellen willst, musst du den Sicherungsring aufbiegen und dann die obere Kontermutter erst lösen und dann die untere Mutter.

Jetzt Kannst du es neu einstellen - Prinzipiell drehst du soweit die Mutter fester das du unten an der Gabel kein Spiel mehr spürst.
Dabei soll natürlich der Lenker noch sehr leicht drehbar sein. Den richtigen Punkt zu finden dauert enen Moment (zumindest bei mir).


Dann das ganze wieder rückwärts zusammenbauen - an die Kontermutter denken und die Drehmomente beachten.
Nach dem festziehen der Muttern am besten prüfen ob der Lenker sich noch wie gedacht bewegen lässt.

Etwas Geschick sollte man aber dafür schon haben!
Zaziki
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon paveljong » 22.07.2013, 04:19

Hab das ganze aufgehabt... und bin entweder zu blöd nen Hakenschlüssel zu benutzeb oder er passte einfach nicht... die obere mutter war nicht fest bzw. Wurde nur von dem sicherungsring gehalten ist das normal? War mir nicht sicher und se hat am mittwoch nen kurzen termin in der werke :) wie sieht das unter den beiden sicherungsmuttern aus? Kann man da mitm drehmoment ansetzen und festziehen oder womit? :o
paveljong
cb-500.de User
 
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Stjopa » 22.07.2013, 09:50

Der Hakenschlüssel, der beim Bordwerkzeug dabei ist, ist zum Verstellen der Vorspannung der Federbeine, aber nicht zum Nachziehen der Lenkkopfmutter.
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Tamper » 22.07.2013, 17:19

das hatte ich auch gemerkt... rohrzange tuts auch :oops:
Tamper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon paveljong » 23.07.2013, 23:32

Sie ist abgegeben und ich darf se morgen um... halb 11 !!! :wallb: abholen...
also mit ner rohrzange hätt ichs dann doch nicht gemacht xD allein schon aus prinzip das ich ungern werkzeug zweckentfremde und das hauptsächlich deshalb weil die erfahrung bis jetzt sagt: wer ne ratsche zum hämmern nimmt, is selber schuld :D

Wenns irgendwas anderes ist als das lose lager, schrei ich ma hier rum^^

Mfg Paul
paveljong
cb-500.de User
 
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Tamper » 23.07.2013, 23:39

paveljong » 23.07.2013, 23:32 hat geschrieben:also mit ner rohrzange hätt ichs dann doch nicht gemacht xD allein schon aus prinzip das ich ungern werkzeug zweckentfremde und das hauptsächlich deshalb weil die erfahrung bis jetzt sagt: wer ne ratsche zum hämmern nimmt, is selber schuld :D


woher kennst du mich :shock: :mrgreen:
Tamper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Andy 1960 » 23.07.2013, 23:46

Jedes Werkzeug hat seine Bestimmung...
Und für jede Bestimmung gibt es ein Werkzeug!

Gruß aus GR
Andy
Andy 1960
 
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Tamper » 23.07.2013, 23:52

das war auch mehr als witz gemeint ;)
wobei ich mich nicht davon frei spreche, ein leicht verklemmtes teil zum beispiel mit einem kleinen "schubser" der knarre gelöst zu haben :roll:
aktiv als "hammer" habe ich die knarre selbstverständlich nicht
Tamper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Lorenz » 25.07.2013, 11:57

Bild

warum nicht? Mit der richtigen Knarre ist das kein Problem. Schau dir mal den 'Koloss' von Wera an.
http://www.wera.de/catalog_de.html?L=0& ... arren.html
Ich habe die 'Zyklop'. Die ist gut, die kann ich sehr empfehlen.

Lorenz
Lorenz
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Presi » 25.07.2013, 13:15

Tamper » 23.07.2013, 23:39 hat geschrieben:
paveljong » 23.07.2013, 23:32 hat geschrieben:also mit ner rohrzange hätt ichs dann doch nicht gemacht xD allein schon aus prinzip das ich ungern werkzeug zweckentfremde und das hauptsächlich deshalb weil die erfahrung bis jetzt sagt: wer ne ratsche zum hämmern nimmt, is selber schuld :D


woher kennst du mich :shock: :mrgreen:

Er hat mich gemeint. Was ist daran falsch? Musst ja damit keine Nägel in altes Schiffsholz hãmmern, aber zur Not bekommt man damit auch mal ne Achse ausgetrieben. Natürlich nur wenn nix anderes da ist.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Tamper » 25.07.2013, 14:45

Presi » 25.07.2013, 13:15 hat geschrieben:Er hat mich gemeint.

ich weiß ;)

Presi » 25.07.2013, 13:15 hat geschrieben:
paveljong » 23.07.2013, 23:32 hat geschrieben: wer ne ratsche zum hämmern nimmt, is selber schuld :D


Was ist daran falsch? Musst ja damit keine Nägel in altes Schiffsholz hãmmern, aber zur Not bekommt man damit auch mal ne Achse ausgetrieben. Natürlich nur wenn nix anderes da ist.


seh ich genauso.
Zuletzt geändert von Tamper am 25.07.2013, 14:45, insgesamt 4-mal geändert.
Tamper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon paveljong » 05.08.2013, 19:25

Oups hab den Thread fast vergessen^^

Also im Endeffekt war es nur ein zu lockeres Lenkkopflager das nach dem Nachziehen keine Mucken mehr gemacht hat^^

Danke für Eure Hilfe :)

Mfg Paul
paveljong
cb-500.de User
 
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Presi » 12.08.2018, 15:20

Meine Gabel knackte auch seit diesem Jahr, beim Bremsen und wenn ich bspw. vom Gehweg runterfahre.
Da habe ich das Lenkkopflager nachgezogen, alles zusammengebaut, kein Unterschied. Wieder geöffnet, noch mehr nachgezogen, knackt immer noch, wieder gelöst, knackt immer noch.
Dann mal jemand anderen einfedern lassen, Geräusch kommt zu 95% nicht vom Lager, sondern aus dem unteren Bereich der Gabel.
Ich werde morgen nochmal gegen einen Pfeiler drücken und eintauchen, um die Bremse auszuschließen, vermute aber die Gabel und nehme sie dann folgend auseinander. Sollte ich was finden, Erfahrung kommt hier rein.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Takeshi » 12.08.2018, 20:00

Ich hatte bei meiner CBF600 auch ein Geräusch beim Eintauchen der Gabel, mit und ohne Bremsen.

Mich hatte dieses "Knack" auch stark verunsichert. Mein HH (damals noch nicht in Rente :heul: ) hat es ausgiebig getestet und mir zugesichert, dass eine Gabel dieses Geräusch machen muss. Das Öl muss irgendwo hin und dabei entsteht dieses eben. Er hat mir noch andere Motorräder gezeigt, da war es auch so. Er sagte dann noch, dass es meist nur nicht bemerkt wird von den Besitzern... wir haben dann entspannt noch eine geraucht und geklönt.
TÜV war dann entsprechend kein Thema für die CBF, kam ohne Mängel durch.

Wird wohl so stimmen. Inwieweit sich das auf deine Gabel übertragen lässt, weiß ich natürlich nicht.
Takeshi
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Hilfe!! Gabel knackt...darf ich noch fahren? :(

Beitragvon Presi » 12.08.2018, 21:08

Früher knackte sie nicht, das kann ich ausschließen. Ich werde sehen. Wenn es keine Auswirkungen hat, kann ich damit leben, aber ich werde das untersuchen.
Die CBF knackte auch, da war es aber ein zu lockeres Lenkkopflager. Knackiges Jahr.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Fahrwerk, Federbeine, Gabelfeder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste