Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Anleitungen, Probleme und alles andere Rund um das Forum

Moderator: gmbo

Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon Stjopa » 03.05.2015, 21:01

Ich finde, die Marktplatzregeln sollten dahingehend geändert werden, dass im Biete-Bereich das Einstellen von Links zu ebay-Auktionen bzw. ihre Umschreibung bspw. durch Angabe der Artikelnummer untersagt wird.
Der Marktplatz sollte dazu dienen, Leuten im Forum etwas anzubieten und nicht, mehr Mitbieter zu finden um eigene Auktionen hochzutreiben.

Edit: Oops, ich sehe gerade: Das ist ja schon drin! Da steht nur "unerwünscht", aber die vorgeschriebene Angabe eines FP dürfte bei einer Auktion schwierig werden.
Zuletzt geändert von Stjopa am 03.05.2015, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon ijontichy » 03.05.2015, 21:30

Ich verstehe dein Problem nicht.
Was spricht dagegen, einen Artikel auf verschiedenen Plattformen anzubieten?


Ein Missbrauch des Forumsmarktplatzes findet ja nur statt, wenn man das Forum nur für den Marktplatz verwendet.

Mal angenommen du hast einen Artikel im Ebay. Wenn du Leute kennst, die den Artikel eventuell brauchen könnten, würdest du sie dann nicht fragen?
Zuletzt geändert von ijontichy am 03.05.2015, 21:30, insgesamt 2-mal geändert.
ijontichy
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon Stjopa » 03.05.2015, 23:36

Ich finde, der Artikel sollte erst im Forum angeboten werden und wenn ihn eben keiner will, dann erst bei eBay.
Die Leute, die ich kenne würde ich zuerst fragen und nicht erst wenn ich hoffe, auf eBay den Reibach machen zu können.
Zuletzt geändert von Stjopa am 03.05.2015, 23:36, insgesamt 1-mal geändert.
Stjopa
Stammuser
 
 


Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon Twintreiber » 04.05.2015, 19:19

Die Regel gibts doch schon längst. Siehe Marktplatzregel Nr. 7. (Fühl mich gerade wie Jethro Gibbs)

Den Link hab ich rausgeschmissen. Wenn ijontichi Ärger mit Ebay kriegt, ist das schließlich sein Bier.
Twintreiber
Administrator
Administrator
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon ijontichy » 04.05.2015, 19:21

Ich finde einfach die Unterstellung mies, dass man eine "Reibach machen will".
Aber was solls.
ijontichy
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon Stjopa » 04.05.2015, 19:53

ijontichy » 04.05.2015, 19:21 hat geschrieben:Ich finde einfach die Unterstellung mies, dass man eine "Reibach machen will".

Ja, speziell Dein Angebot der Koffer meinte ich auch gar nicht, das hab ich mir später angeschaut.
Das war/ist ja zum Festpreis. Zwar bei ebay, aber keine Auktion. Und auf die kam's mir an.
(Was sonst noch so in den Marktplatzregeln steht, ist was anderes. Mir ging es nur um das Pushen von AUKTIONEN.)
Stjopa
Stammuser
 
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon nick67 » 05.05.2015, 14:09

Also ich für mein Teil würde einen beliebigen Artikel ZUNÄCHST NUR IM FORUM ANBIETEN, sagen wir, für ne Woche, und erst dann bei Ebay. a) hab ich dann ein gutes Gewissen, da ich dem Forum das mir schon oft geholfen hab ein Vorkaufsrecht einräume, und b) komme ich keinesfalls in Schwierigkeiten, ebay betreffend. c) wenn ich Reibach machen wollte, würde ich einen beliebigen Artikel erst gar nicht HIER anbieten.
nick67
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon Twintreiber » 05.05.2015, 15:11

Wendelin, ich meinte das auch nicht bös, wir müssen halt im Marktplatz auf die Regeln achten. Du kannst die Bilder ja auch gerne hier direkt hochladen. Nur der Ebaylink geht halt nicht.
Twintreiber
Administrator
Administrator
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon Presi » 05.05.2015, 15:33

Die Regel Nr. 7 im Marktplatz hatte ich immer als Ebay-Auktionsregel gesehen. Ganz abgesehen davon, dass der Link darin nicht explizit verboten wird, geht es wohl auch um die Ebay-Auktionen.
Das Kleinanzeigenportal kijiji, das später (als es unsere Regeln bereits gab) von Ebay gekauft wurde (jetzt: Ebay Kleinanzeigen), sehe ich als etwas grundsätzlich anderes und würde hier eine Differenzierung befürworten.

Insgesamt teile ich die Ansicht Stjopas, diesen Marktplatz hier nicht als Reichweitenvergrößerer für Ebay-Auktionen nutzen zu dürfen. Ein Verweis auf eine Ebay-Kleinanzeige, in der bspw. viele Bilder eingestellt sind, verbunden mit einem Forumspreis, sehe ich nicht als negativ an. Wenn man etwas verkaufen will, dann will man vielleicht nicht 60 Tage warten, bis das hier im Marktplatz verschwindet.
Wie sich das mit den AGBs von Ebay Kleinanzeigen verträgt, weiß ich aber nicht.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon ijontichy » 05.05.2015, 17:54

Also ich habe schon des öfteren bei ebay Auktionen gelöscht, wenn der zu erwartende Preis extrem von den eigenen Preisvorstellungen abweicht und es gab nie Probleme damit.
Wie gesagt, ich sehe das ganze nicht so eng, aber falls es zu rechtliche Problemen kommen könnte, ist es auch kein Problem das zu lassen.

Ich für meinen Teil finde einfach die ganze Aktion sinnfrei, weil man bei den paar Mitgliedern (k.A Ahnung wieviele es nun tatsächlich sind, aber der harte Kern ist ja überschaubar) wohl nicht so viele anspricht. Und wenn man hier im Marktplatz einen Preis festlegt, egal ob FP oder VHB, dann ist der ja das entscheidende und nicht das, was im ebay läuft.
Aber das ist einfach meine persönliche Meinung und ich bin auch kein Held des Bundesdeutschen Kleingartengesetzes, der auf seiner Meinung beharrt und sich lieber an Bäumen festkettet als diese Meinung zu ändern.

Also wenn ebay-Links in Zukunft verboten sind, dann ist das eben so.
Was der Meister befiehlt, das wird auch gemacht :wehe:
ijontichy
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon chaosracer » 06.05.2015, 22:25

Würden bei mir im Keller zwei solch sperrige Koffer liegen, die ich nicht bräuchte, würde ich die auf so vielen Seiten wie möglich gleichzeitig anbieten, nur, damit sie schnell weg gehen. Je mehr ich dafür bekäme, umso besser wäre es natürlich. Ebby ist ein gutes Schaufenster, aber zum Verkaufen taugt es nicht immer.
Und klar: bekäme ich dann für den Artikel mehr als beim Marktführer, würde ich den dort auch löschen. Wäre nicht das erste Mal.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon Biggi » 07.05.2015, 10:52

ijontichy » 05.05.2015, 17:54 hat geschrieben:Also ich habe schon des öfteren bei ebay Auktionen gelöscht, wenn der zu erwartende Preis extrem von den eigenen Preisvorstellungen abweicht und es gab nie Probleme damit.

Dann starte doch gleich mit einem höheren Startpreis! Ich weiß, ist nicht so beliebt und kostet Gebühren.
Wäre aber fairer, als mit 1 € Startpreis zu locken und dann die laufende Auktion zu canceln.
Ich als Bieter würde mich veräppelt fühlen.
Biggi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon nick67 » 07.05.2015, 11:30

mit 1 € Startpreis zu locken und dann die laufende Auktion zu canceln.

Das hat nen Moppped-Verkäufer viel Geld gekostet. Der meinte auch schlau sein zu können und hat ne Auktion abgebrochen um die Karre anderweitig zu verscherbeln. Es gab allerdings schon ein Gebot und der Verkäufer hat es versäumt einen MINDESTPREIS festzulegen. Damit war ein BINDENDER Kaufvertrag zw. Anbieter und Interessent zustande gekommen, denn juristisch ist ebay eben KEINE Auktion; es fehlt der AUktionator! Der Interessent klagte auf Schadenersatz, und der Anbieter MUSS ihm den ZEITWERT der Maschine in BAR erstatten. da die Karre nicht mehr verfügbar war. Der VK-Preis den der Anbieter anderweitig erzielte, lag allerdings UNTER dem Zeitwert des Machinchens... Dumm gelaufen.... :weed:
nick67
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon chaosracer » 07.05.2015, 13:41

Und ebby gibt sich ja Mühe, solche Infos publik zu machen, auffällig sogar. Dumm ist hier allerdings wirklich der Verkäufer, wenn es nicht von einem zweiten Konto mitbietet und den Artikel rettet; viele lassen auch Bekannte bieten. Sehr unentspannt dagegen sehe ich solche Interessenten. Ich halte diese Meldungen entweder für falsch, oder aber gibt es wirklich solche Sofapotatoes, die mit derlei Anzeigen Geld verdienen wollen. Funktionieren kann so etwas nur in einem so organisierten Langweilerland, wie dem Unseren. Woanders würde der kein Geld bekommen.
Ich weiß natürlich, dass ein solche Meinung hier nicht populär ist - würde ich das aber in einem anderen Kulturkreis erzählen, erntete ich höchstens ein Lächeln. Diese "so moralisch anspruchsvolle Welt" ist nur allzu klein. In den meisten Fällen ist es bereits ungleich schwieriger, sogar berechtigte Forderungen durchzusetzen.
Dass manche Plattformen meinen, das Exklusivrecht auf ein angebotenes Produkt zu haben, riecht mir schon stark nach Facebook-Mentalität.
Zuletzt geändert von chaosracer am 07.05.2015, 20:35, insgesamt 2-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon Punani » 07.05.2015, 15:04

Eigentlich ist es nicht so schwer, sich an ein paar Regeln zu halten. Wenn einige meinen, sie wollen alles zur gleichen Zeit haben und werden dann dafür abgestraft, was ist daran falsch?
Punani
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon Hondareiter » 07.05.2015, 15:25

chaosracer » 07.05.2015, 13:41 hat geschrieben:Und ebby gibt sich ja Mühe, solche Infos publik zu machen, auffällig sogar. Dumm ist hier allerdings wirklich der Verkäufer, wenn es nicht von einem zweiten Konto mitbietet und den Artikel rettet; viele lassen auch Bekannte bieten. Sehr unentspannt dagegen sehe ich solche Interessenten. Ich halte diese Meldungen entweder für falsch, oder aber gibt es wirklich solche Sofapotatoes, die mit derlei Anzeigen Geld verdienen wollen. Funktionieren kann so etwas nur in einem so organisierten Langweilerland, wie dem Unseren. Woanders würde der kein Geld bekommen.
Ich weiß natürlich, dass ein solche Meinung hier nicht populär ist - würde ich das aber in einem anderen Kulturkreis erzählen, erntete ich höchstens ein Lächeln. Diese "so moralisch anspruchsvolle Welt" ist nur allzu klein. In den meisten Fällen ist es bereits ungleich schwieriger, sogar berechtigte Forderungen durchzusetzen.
Das manche Plattformen meinen, das Exklusivrecht auf ein angebotenes Produkt zu haben, riecht mir schon stark nach Facebook-Mentalität.


:shock: :kratz: Du kennst dich aber gut aus. :| :oops:
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon chaosracer » 07.05.2015, 16:57

Ja, Chis, in letzter Zeit häufen sich Berichte, die eine Plattform stärken, die in vielerlei Hinsicht fragwürdig erscheint.
Gegen Regeln im Board habe ich gar nichts. Die kann jeder individuell festlegen. Es muss aber auch jedem erlaubt sein, in verschiedenen "Zeitungen" ein Inserat zu schalten. In einer bestimmten ist es aber eben nicht gratis, und dann greifen Leute eben zu solchen Mitteln.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon nick67 » 08.05.2015, 10:48

Reiner aka Chaosracer kennt sich leider überhaupt nicht aus. Der Sachverhalt den ich geschildert habe wurde so und nicht anders gerichtlich entschieden, mit Aktenzeichen usw.. Juristisch ein alter Hut. Sobald ein Kaufvertrag zustande kommt, ist der Verkäufer dem Käufer gegenüber schadenersatzpflichtig wenn er den Kaufvertrag schuldhaft nicht erfüllen kann. Ob das nun auf so ne Art und Weise wie bei Ebay geschieht, oderb im realen Leben, ist völlig wurscht. Und natürlich hat ebay ein Exclusivrecht auf den angebotenen Artikel. Oder haste schon mal erlebt dass ein- und derselbe Rasenmäher in 2 Baumärkten verkauft wird?

Mal schauen ob ich die Geschichte noch finde; vorher ein gleichlautendes Urteil des BGH, dabei ging es um ein Auto:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/bgh-urteil-zu-ebay-autokauf-anbieter-muss-bieter-schadenersatz-zahlen-a-1002453.html
Zuletzt geändert von nick67 am 08.05.2015, 10:48, insgesamt 2-mal geändert.
nick67
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Änderung der Marktplatzregeln bzgl. ebay-pushen

Beitragvon chaosracer » 08.05.2015, 12:51

Hallo Peter alias Nick - das ist mir sehr wohl bekannt und ich stelle es auch nicht in Frage. Aber was für ein Mensch muss das sein, der ernsthaft vom Käufer, auch noch gerichtlich, die Zahlung eines solchen Betrags fordert, nur weil er im Netz 1 Euro geboten hat?
Auch wenn er juristisch Recht bekommen sollte, moralisch ist er tausend Mal unterlegen. Ich hätte mir einer solchen Sache mehr als ein schlechtes Gewissen. Und eben gerade diese Geschichte mit dem Auto meinte ich. Wieso wohl ebay das publiziert? Fragwürdig... :roll:
Zuletzt geändert von chaosracer am 08.05.2015, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast