Deutsche Sprache, schwere Sprache

Hier könnt ihr Spammen. (Beiträge werden nicht mitgezählt.)

Deutsche Sprache, schwere Sprache

Beitragvon krautteich » 10.10.2014, 11:33

sagt man ja gemeinhin so.
Von wegen!
Dann seht euch mal diesen Zungenbrecher an:

W Szczebrzeszynie chrząszcz brzmi w trzcinie.

Deutsch: In Szczebrzeszyn summt der Käfer im Schilf

https://audioboom.com/boos/128928-w-szc ... n-the-cane
krautteich
Stammuser
 
Benutzeravatar
 


Re: Deutsche Sprache, schwere Sprache

Beitragvon chaosracer » 15.10.2014, 01:19

Das war der erste polnische Zungenbrecher, den ich lernen musste '93. Dafür habe ich einen Tag gebraucht. Allerdings sind die Polen in der Hinsicht nicht sonderlich einfallsreich, denn heute wollen immer noch manche, dass ich den aufsage; ich fühle mich dann wie bei Omas Geburtstag mit sechs beim Gedichte zitieren.
Den haben die nur erfunden, um Turisten zu verarschen, glaube ich. Slowakische sind übrigens fieser...
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Deutsche Sprache, schwere Sprache

Beitragvon Supertyp » 15.10.2014, 08:23

Wer sich für diese Terra Incognita interessiert, dem sei dieses Buch empfohlen:

http://www.amazon.de/Viva-Polonia-deutscher-Gastarbeiter-Polen/dp/3596180457/ref=cm_cr_pr_product_top
(Gibts auch bei ebay ab 1 Euro)

Steffen Möller, in Deutschland völlig unbekannt, ist der populärste deutsche "Gastarbeiter" in Polen. In dem sehr unterhaltsam geschriebenen Buch führt er durch das polnische Alphabet von A wie Aberglaube und Anarchie, K wie Katholische Kirche, O wie Organisieren bis Z wie Zeitzone durch. Er ist dabei keineswegs unkritisch gegenüber Polen und liefert zu jeder Aussage eine selbst erlebte Anekdote.
Supertyp
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Deutsche Sprache, schwere Sprache

Beitragvon chaosracer » 17.10.2014, 10:24

Den kenne ich auch und das Buch ist wirklich lesenswert. Das ist ein Deutscher, der sich in Polen integriert hat - schön! Ich kann übrigens so gar nicht verstehen, welche Probleme meine Landsleute mit diesen Nachbarn haben. Steffen Möller spricht übrigens besser Polnisch als ich; gut gemacht! Mir hat das ein Freund berichtet, den ich beim Abitur kennen lernte. Dieser hat Möller interviewt für eine Zeitschrift - Pole natürlich. :up:

Der oben erwähnte Zungenbrecher wird meist in folgender Reihenfolge ausge..sprochen: chrząszcz brzmi w trzcinie w Szczebrzeszynie
Zuletzt geändert von chaosracer am 17.10.2014, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Deutsche Sprache, schwere Sprache

Beitragvon moppedrentner » 21.10.2014, 12:16

Wenn ich das hier lese, fällt mir der polnische Film ein, über den wir zu vorwendischen Zeiten herzhaft gelacht haben: Wie ich den 2. Weltkrieg begann.
Da gibt es eine Szene, da fragt ein Deutscher einen gefangen genommenen Polen: Wie heißen sie? Der antwortet: Dziegoscsz Bendzidzicziczkiewicz. Der Deutsche lässt ihn wiederholen: D. B.....
Daraufhin sagt der Deutsche zum Schreiber: Schreiben sie: Ein Pole gefangen genommen...

Gruß
Hans
moppedrentner
Stammuser
 
 

Re: Deutsche Sprache, schwere Sprache

Beitragvon MagdaCB500S » 10.06.2020, 19:26

Hey, ich habe vor kurzem diese alten Beiträge von euch gefunden und musste herzlich lachen :krank:
Ob die polnische Sprache schwer ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Viele sagen ja, für mich ist es nur meine Muttersprache, absolut unersetzliche bei der Ausdrücken von starken Emotionen.
Die deutsche Sprache hatte ich nie vor zu lernen, ich fand sie so kalt und hart und erzählte früher zu Hause: " ich werde nie im Leben deutsch lernen". Englisch war schon klar, dazu wollte ich noch die schönste Sprache der Welt lernen: französich, bin aber noch nicht dazu gekommen...
Doch manchmal hat das Leben etwas anderes mit mir vor als ich mit mir...
Und inzwischen bleibt mir nichts anderes mehr übrig als deutsch zu sprechen/ schreiben und ab und zu mit englisch zu vermischen :wallb: (ich finde die beiden Sprache sehr ähnlich...)
Ich fand leider deutsche Sprache schon immer ein bisschen schwach im Ausdrück :oops:
Erst aber als ich den genialen Bodo Wartke irgendwann gehört habe, dachte ich: "danke" Bodo, ich fühle mich sofort besser und nicht mehr so alleine in meiner Meinung :D
Viel Spaß dabei: https://www.youtube.com/watch?v=qS48x9EwsIU

Gruß
Magda

Posting automatisch zusammengeführt: 10.06.2020, 19:25

Ich hoffe , dass es euch der Bodo genauso zum Lachen gebracht hat wie auch mich :krank:
Aber jetzt mal ernst, als ich den Leuten meiner oder auch italienischer Herkunft früher beim Streiten zugehört habe, dann konnte ich fast die daraus sprüdelte Funken spüren :D
Bei der deutschen Sprache habe ich so etwas noch nie erlebt. Dafür aber quelle ich mich immer wieder noch beim Ausprechen unglaublich längen Wörter.
Ich habe sogar ein paar extreme Beispiele gefunden, die ich kaum ausprechen kann, einfach Monster :huch: :

"Rinderkennzeichnungsfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz"

"Grundstücksverkehrgenemigungszuständigkeitsübertragungsverordnung"

"Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaft"

"Gleichgewichtsdichtegradientenzentrifugation"

"Elektrizitätswirtschaftorganisationsgesetz"
Und das beste dabei ist, bis ich das erste lange Beispiel-Wort auf deutsch zu Ende ausprechen könnte, hätte ich bestimmt mindestens 15 polnische Worte los geworden. :D

Es ist bestimmt die beliebteste Sprache den Wissenschaftlers (abgesehen von englisch) :ddaumen:
Zuletzt geändert von MagdaCB500S am 10.06.2020, 19:26, insgesamt 2-mal geändert.
MagdaCB500S
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Deutsche Sprache, schwere Sprache

Beitragvon Pere » 10.06.2020, 21:31

... Es ist bestimmt die beliebteste Sprache den Wissenschaftlers (abgesehen von englisch) :ddaumen:


Nein, bei Rechthabern! ;)
Pere
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Deutsche Sprache, schwere Sprache

Beitragvon MagdaCB500S » 12.06.2020, 11:55

Ja Pere du hast Recht :ddaumen:

Aber ich kann dich doch berühigen,die deutsche Sprache ist nicht die schwerste :D Irgendwann passierte mir, dass ich auf französich singen musste (obwohl ich kein französich spreche) , das ging sogar aber dasschlimste was mir je passierte war: indisch :huch: , da habe ich fast aufgegeben :krank: musste so oft üben mit den Leuten...und die indische Schrift musste ich "übersetzten" auf das "hörbare" ausgesprochene Wort für Wort 4 Strofen lang :blink2: :huch:
Aber wir haben es geschafft :D für den guten Zweck :ddaumen:

Gruß
Magda
MagdaCB500S
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 


Zurück zu Spamthreads

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast