Erfahrung beim Fahren von CB500

Benzingespräche rund um das Motorrad und das Motorradfahren. Bitte keine technischen Probleme hier posten.

Erfahrung beim Fahren von CB500

Beitragvon danielkreger » 24.05.2022, 06:28

Hallo Leute, ich wollte nur eure Meinung zum Fahrerlebnis des CB500 hören. Ich habe vor, einen weiteren für meine Kurzreisen zu kaufen und würde gerne von euch hören.
Ich denke, Honda wird eine gute Erfahrung machen. Vielen Dank!
danielkreger
Einmalposter
 
 

Re: Erfahrung beim Fahren von CB500

Beitragvon Lumael » 24.05.2022, 07:34

Hallo erstmal,

Ich verstehe deine Frage nicht ganz. Du hast schon eine und willst eine weitere kaufen? Willst du eine neue kaufen oder eine alte? Prinzipiell fährt sich die CB sehr einfach, wenn alles gut gewartet ist Sie hat ausreichend Leistung, auch für längere Fahrten und lässt sich gut und leicht um die Kurven bewegen. Bei den meisten alten CBs ist das Fahrwerk schon ziemlich ausgelutscht, da dies sehr gerne vernachlässigt wird obwohl es mitunter der wichtigste Faktor für eine gute Straßenlage ist. Es ist halt ein über 25 Jahre altes Motorrad, welches damals schon nicht besonders modern war. Die Bremse ist relativ schwach und es gibt kein ABS. Du hast einen Vergaser, welcher regelmäßig gewartet werden muss damit die CB sauber läuft. Wenn du eine kaufst, solltest du darauf achten, dass der Tank keinen Rost hat und, dass sie regelmäßig ein Service gesehen hat (Ventilspiel, Vergaser, Gabel, Kette etc. etc.)

Gruß
Zuletzt geändert von Lumael am 24.05.2022, 07:34, insgesamt 1-mal geändert.
Lumael
cb-500.de User
 
 

Re: Erfahrung beim Fahren von CB500

Beitragvon Stjopa » 24.05.2022, 07:40

Kauf Dir noch einen, der ist super ind wird mit Dir viel Tolles erleben!
Zuletzt geändert von Stjopa am 24.05.2022, 07:40, insgesamt 2-mal geändert.
Stjopa
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Erfahrung beim Fahren von CB500

Beitragvon Wormser » 30.05.2022, 08:07

Bei lange nicht gewarteten Maschinen ist zumindest ein Wechsel des Gabelöls unumgänglich.Auch die meistens ausgelutschten Stossdämpfer sollten mindestens gegen HAGON getauscht werden.YSS bin ich selbst 25.000km gefahren und würde die nicht empfehlen.IKON sind besser aber auch teurer.Noch teurer und noch besser geht immer. Bei Stossdämpferfragen ist Alphatechnik.de erste Adresse.
Wormser
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Erfahrung beim Fahren von CB500

Beitragvon wollaa » 01.06.2022, 23:04

Zitat :
Die Bremse ist relativ schwach und es gibt kein ABS / ja da musste auch mal vorne bremsen ! Meine hatte beim kauf mit
30.000 km an der hinteren Scheibe schon Verschleiss , hielt bei mir noch über 2 jahre.
Gummi- Bremsleitungen sollten nach 10 bis 15 jahren mal gewechselt werden ! Mit Stahlflexleitungen bremst die besser, als
manche Mopeds , bei denen schon vorher das ABS einschränkt !
Bei Bastelinspektionen kann man viele Wichtige Kleinigkeiten falsch machen.
Die ikons sind super ( nur die Dämpfereinstellung-Rädchen muss nach oben, leider , sonst läuft das Öl nicht korrekt)Federeinst. muss unten.
Mit Zubehör Gabelfedern+SAE 5W und etwas größerem Luftpolster bequem + sportlich genug.
Vergaser alle 3-4 jahre syncronisieren lassen ( 0,5 Std Aufwand) + niemals E 10 !
wollaa
cb-500.de User
 
 

Re: Erfahrung beim Fahren von CB500

Beitragvon Grim Reaper » 03.06.2022, 22:52

Stjopa » 24.05.2022, 07:40 hat geschrieben:Kauf Dir noch einen, der ist super ind wird mit Dir viel Tolles erleben!

Hihi - außer Dir hat's keiner gemerkt...

:popcorn:
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Erfahrung beim Fahren von CB500

Beitragvon Flyingbrick » 04.06.2022, 18:52

Doch. Aber dem Troll sein schreib nicht gefuttert wollte.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Erfahrung beim Fahren von CB500

Beitragvon Lumael » 05.06.2022, 06:23

wollaa hat geschrieben:Zitat :
Die Bremse ist relativ schwach und es gibt kein ABS / ja da musste auch mal vorne bremsen ! Meine hatte beim kauf mit
30.000 km an der hinteren Scheibe schon Verschleiss , hielt bei mir noch über 2 jahre.
Gummi- Bremsleitungen sollten nach 10 bis 15 jahren mal gewechselt werden ! Mit Stahlflexleitungen bremst die besser, als
manche Mopeds , bei denen schon vorher das ABS einschränkt !


Zunächst mal reden wir hier vom Originalzustand und zweitens Fahre ich vorne Stahlflex inkl Stahlbus Ventil mit neuer Scheibe und Sinterbelägen von TRW. Ich kann dir versichern, dass ich meine Bremse (Brembo) ordentlich und mit größter Sorgfalt befülle und entlüfte. Ich habe einen schönen Druckpunkt,...und trotzdem...,Die Bremse kann, verglichen mit moderieren Motorrädern, welche ich in letzter Zeit ausprobieren durfte (MT07, Z650, SV650) nicht mithalten. Besonders dann übrigens, wenn sie schon etwas beansprucht wurde.
Lumael
cb-500.de User
 
 


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste