Ventilspiel überprüfen PC32

Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Jonny » 28.03.2024, 09:46

Da ich gerade den Tank abgebaut habe wegen der Beseitigung der Undichtheit am Schlauchanschluss Kühlwasser/Motor, dem allfälligen Kühlflüssigkeitswechsel und mein Hobel ca. 26.000 km auf der Uhr hat, will ich auch gleich das Ventilspiel kontrollieren.

Dafür ist das WIKI https://cb500-wiki.de/doku.php?id=motor_und_getriebe:motor:ventilspiel_pruefen_und_einstellen ja eine schöne Anleitung :up:

Will gerade das Thermostatgehäuse aus dem Weg bringen.

Allerdings habe ich ganz am Anfang schon die erste Herausforderung: Es heißt dort "den Geber für die Instrumentenanzeige abziehen", siehe Bild.
Also entweder sitzt der Stecker so granantenmässig fest, dass ich Angst habe beim Abziehen was kaputt zu machen und ich bin einfach zu vorsichtig, oder ich habe das Prinzip nicht verstanden und es gibt einen Kniff dafür, den ich nicht kenne.
Danke für Nachhilfe...

Grüsse
Jonny
Dateianhänge
Temperaturgeber.jpg
Jonny
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Flyingbrick » 28.03.2024, 09:54

Den Stecker, genau, zieh ihn gerade vom Sensor weg (also auf dem Bild "nach oben").
Sprüh ihn ein bisschen mit WD40 etc. ein, wenn er zu schwer ab geht. Ist eigentlich kein Kraftaufwand, er sitzt auf einem runden Steckanschluss. Drehen kannst Du ihn also auch.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Jonny » 28.03.2024, 10:21

Puh - er ist ab, war vielleicht ein wenig fest-oxidiert...

Danke Micha für die schnelle Hilfe :up:

Werde vermutlich im weiteren Verlauf noch das eine oder andere Mal Unterstützung brauchen - ist mein erstes Mal :kratz:

...und hoffentlich stimmen die Toleranzen der Ventile - den Nockenwellenausbau traue ich mir -auch mit WIKI- nämlich nicht zu!

Jonny

PS: Eigentlich müsstest Du ja bei Deinem Nickname eine K fahren ?!?!?
Jonny
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon KarlMeiDrobbe » 28.03.2024, 10:55

Bei 26k ist das die erste Ventilspielkontrolle. Dass das alles noch innerhalb der Toleranz ist relativ unwahrscheinlich, da sich gerade in der ersten Zeit schon einiges aufeinander Einschleift. Die ist jetzt quasi gerade zuende eingefahren.

Dass die Toleranzen soweit unterschritten sind, dass sofortiges Handeln unbedingt erforderlich ist, um einen unmittelbar bevorstehenden Motorschaden gerade eben so noch abwenden zu können, ist aber auch nicht wirklich zu erwarten.

Die vorgegebenen Toleranzwerte stellen sicher, dass auch bei heiss gefahrenem Motor die Ventile immer zuverlässig schliessen.

Wenn du auf die Rennstrecke willst, oder 2x täglich 100km in einer halben Stunde zurücklegen musst, dann sollte das Ventilspiel wirklich unbedingt ganz exakt eingestellt sein.

Andernfalls ist ein geringfügig unterschrittenes Ventilspiel für den Motor definitiv weit weniger gefährlich, als eine falsch herum eingebaute Nockenwelle.
KarlMeiDrobbe
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Jonny » 28.03.2024, 14:03

@KarlMeiDrobbe:

Du hattest leider recht - alle bis auf eines unterhalb der Toleranzgrenzen :(

Details siehe Protokoll.

Jetzt ist guter Rat teuer - das positive ist, dass ich jetzt weiß, dass was gemacht werden muß!

Da ich leider niemand in meiner Umgebung kenne, der sowas schon gemacht hat und mir zur Seite stehen könnte und ich mich nicht wirklich getraue, das alleine zu machen, bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als das ganze wieder zusammen zu bauen und eine Werkstatt zu suchen, die mir das macht...

Ich schlaf mal drüber.

Grüsse
Jonny
Dateianhänge
CB500-PC32-Ventilspiel_20240328.jpg
Jonny
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Flyingbrick » 28.03.2024, 14:22

Aber warum genau hast Du nun vorab gemessen? Für den unwahrscheinlichen Fall, dass keines der acht Ventile korrigiert werden muss? Dafür baust Du nun aber auseinander, zusammen, fährst in die Werkstatt, dort wieder auseinander, wieder zusammen...macht wenig Sinn, wenn ich ehrlich bin.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon chaosracer » 28.03.2024, 14:38

Er wollte wohl erst einmal wissen, ob Handlungsbedarf besteht.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Jonny » 28.03.2024, 14:56

Genau!

Nachdem ich ja schon den Tank runter hatte und das Kühlsystem entleert hatte, war es ja kein großer zusätzlicher Aufwand mehr.
Es wäre ungeschickt gewesen, das bei der Gelegenheit nicht gleich mit zu machen (zumal das Wetter bei uns aktuell eher zum Schrauben als zum Fahren einlädt :D )

Ich konnte leicht das Thermostat weg bauen und kam so besser an die Ventile.
Und irgendwie hatte ich halt doch gehofft, dass auch wegen meiner gepflegten Fahrweise alles im Rahmen ist….
…die Abweichungen können nur von den vielen Vorbesitzern gekommen sein ;)


Jonny
Jonny
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon KarlMeiDrobbe » 28.03.2024, 16:10

Bescheidwissen ist doch sinnvoll, und die Messung ist vom Aufwand her ja überschaubar.

Das sind fast genau die gleichen Werte, die Meine mit 50.000 auch zeigt. Walter ihm seine hatte ähnliche Werte bei 34.000. das ist wohl ganz normal, das sich das so einläuft.

Ich habe für mich entschieden, dass mir das Moped wegen 0,04mm weiter offenen Ventilen schon nicht um die Ohren fliegen wird. zumal das Ventil ja nicht 0,04mm weiter in den Brennraum hineinragt, sondern der Ventilsitz halt 0,04mm eingelaufen ist. das Auslassventil hat jetzt noch 2zehntel, das Einlassventil ein zehntel platz für Wärmeausdehnung, bevor es durchpfeifen könnte.

Ich fahre halt etwas entspannt und vorsichtig und "Jage" nur immer mal kurz.
Die Korrektur zu machen wäre natürlich besser, wenn man ein Sportgerät benötigt auf jeden fall. Im Idealfall schleift man dabei die Ventile gleich noch mal zart ein, um die Dichtheit zu verbessern. dazu müsste dann aber auch der Kopf runter.

Ich würde erraten, dass es ziemlich unwirtschaftlich sein dürfte so eine Operation einer Werkstatt zuzumuten. Auch ohne einschleifen.
Zuletzt geändert von KarlMeiDrobbe am 28.03.2024, 16:10, insgesamt 1-mal geändert.
KarlMeiDrobbe
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Stuerzi2 » 28.03.2024, 18:56

Moin moin, Jonny! Ach, da mach‘ dir mal keine Sorgen bis zum Herbst …
Aus Erfahrung kann ich dir mitteilen, dass die Auslässe so gehen und die
Einlässe erst bei 0,07mm zum Nichtschliessen neigen und das auch nur
bei Überhitzung derselben durch Hetzjagden bei 9/10000!
Behalte deinen geschmeidigen Fahrstil bei und plane das für den Herbst,
gemütlich mit Papa und Wiki-Anleitung … alles wird gut !


Worüber ich mir an deiner Stelle aber ernsthafte Sorgen machen würde,
wäre, dass deine CB dich einfach mal abwirft unvermittelt, weil
du sie HOBEL genannt hast !!!
Also ich würde mir das so nicht gefallen lassen !!!


Grüße Steffen
Stuerzi2
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Jonny » 29.03.2024, 10:17

Moin moin,
Ich tendiere aktuell eher dazu, es doch zu versuchen - bin da halt zu perfektionistisch veranlagt :kratz:
Zu wissen, dass es außerhalb der Toleranz ist, und es nicht zu korrigieren, passt mir nicht :roll:

@ Stuerzi: :D Mein Hobel hat schon gespürt, dass er es gut bei mir hat, da sieht er leicht über solche Kosenamen hinweg!

Bei Deinem Nickname würde ich mich eher fragen: Nomen est Omen?


Jonny
Jonny
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Lumael » 31.03.2024, 15:33

Falls du es selber machen willst, hilft dir das vielleicht ein bisschen weiter. Es ist nur grob umrissen aber die Fotos sind ganz gut. Mir ist bei der Beschreibung jedoch ein Fehler unterlaufen, welchen ich im text leider nicht mehr korrigieren kann. Die Ventilspielplättchen werden natürlich auf das Ventilschaftende und nicht auf das Nockenwellenende gesetzt.

https://www.cb-500.de/viewtopic.php?f=32&t=16224&hilit=schock&start=60

Gruß
Lumael
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32 / einstellen

Beitragvon Jonny » 01.04.2024, 11:41

Hallo Lumael,

wow, danke für den Link - diese Reihe kannte ich noch nicht! Hut ab, das war ja eine Aktion!!! :respekt:

Bin gerade dabei, das WIKI zum Ventil-Einstellen auswendig zu lernen und geistig durch zu spielen um mich vorzubereiten...

Mein Vater muss mir noch so einen Steuerkettenspannerschlüssel (was für ein Wort) schnitzen - könnstest du mir davon noch ein Detail-Bild posten?
Irgendwo anders habe ich gelesen, dass das Blechteil aus dem er besteht ca. 1 mm dick sein soll?

Grüsse

Jonny
Jonny
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon gmbo » 01.04.2024, 13:06

Flyingbrick » 17.05.2013, 12:09 hat geschrieben:Den Kettenspanner kannst Du so tauschen; neue Dichtungen brauchst Du im Normalfall nicht.
Ich habe mir mit der Minitrennscheibe einen Schlüssel aus einer Schlauchschelle gebastelt. Die Breite der Schelle (8 mm) entsprach genau der Breite des "Kreuzes", in das der Schlüssel einrasten muss. Du musst nur den vorderen Bereich so schmal schleifen, dass er in die Aufnahme des Spanners passt. Das wären etwa 5 mm.

ChrisR80RT » 13.01.2010, 17:50 hat geschrieben:Jau,
wird schon lustig. Wie angekündigt hab ich mal ein paar SKS machen lassen. Sind etwas scharfkantig, aber nichts was sich mit etwas 400er Schleifleinen nicht korrigieren lässt. Falls jemand einen braucht, bitte PN und nicht hier im Fred.
Bild
Ob der kleine (für den alten Spanner?) funzt kann ich nicht sagen, den neuen hab ich an einer CBF 500 ausprobiert: passt.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Jonny » 01.04.2024, 13:39

Danke gmbo- das hilft.

Schlüsselbreite ist also 5mm.

Jonny
Jonny
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Jonny » 02.04.2024, 17:11

Das mit dem Steuerkettenspanner war echt ein Gefummel - irgendwie hab ich ds Ding im Uhrzeigersinn aufgezogen, dann konnte ich den Schlüssel aber nicht arretieren, es war aber beim Ausbau auch keine Spannung mehr drauf - seltsam, oder?

Es ist jetzt auch schon alles ausgebaut. Teile sehen für meine Begriffe alle sehr gut aus. Das rechte Shim vom Auslassventil vom rechten Zylinder, welches auch das kleinste Spiel aufwies, war das einzige, das man nicht mehr gut ablesen konnte. Hab es aber erraten und nachgemessen :-)

Habe mir eine Tabelle gemacht und die neuen, rechnerischen Werte auf die nächsten sinnvollen/verfügbaren Werte der Shim-Reihe angepasst.

Jetzt geht es an die Shim-Bestellung:

Es scheint die 7,5 mm Shims in verschiedenen Werkstoffen zu geben, manche sehen auf den Bildern der Anbieter recht schwarz aus, manche eher hell glänzend - gibt es da etwas zu beachten?

Ich brauche 6 neue Shims, von den vorhandenen kann ich zwei weiter verwenden.
Hat jemand eine bewährte jüngere Quelle, die er mir empfehlen kann?

Sollte ich die Ventildeckeldichung, oder die Ventildeckelschraubendichtungen oder die Steuerkettenspannerdichtung erneuern oder auf die HONDA-Qualität aus dem Baujahr 2001 vertrauen?

Grüsse
Jonny
Dateianhänge
Ventiltrieb.jpg
Shim-Auswahl_20240402.jpg
Jonny
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon rednug » 02.04.2024, 17:44

Hast du alle Shim's nachgemessen?
Dichtung für den Deckel - kann nicht schaden - muss jedoch womöglich nicht sein. Ich hatte mal vor 10 Jahren wohl eine neue Dichtung eingebaut und nutze seither diese - prüfe etwa aller 2 Jahre das Spiel.

Gruß Gunder
rednug
Stammuser
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Jonny » 02.04.2024, 18:06

Nein, die, die ich lesen konnte (die auch alle wie neu aussehen) habe ich nicht alle nachgemessen, nur 2 davon und da hat es gestimmt im Rahmen der Messgenauigkeit.

Neue Deckeldichtung sind ca. + 20.-€, von den 3 Dichtstellen sifft es da vermutlich am ehesten raus, deshalb neige ich auch dazu, die zu erneuern. Dann ist man auf der sicheren Seite…

Jonny
Jonny
cb-500.de User
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon rednug » 02.04.2024, 19:11

Ist so ein "Vogel" von mir - ich messe grundsätzlich solche Sachen möglichst selber nach.
Und auch beim Spiel messen - lieber einmal mehr wiederholen. Ob es sein muss - ich weiß es nicht.
Gruß Gunder
rednug
Stammuser
 
 

Re: Ventilspiel überprüfen PC32

Beitragvon Jonny » 02.04.2024, 20:17

Habe aus versehen oben eine fehlerhafte Excel-Tabelle zur Shim-Auswahl eingefügt - deshalb hier der Vollständigkeithalber noch die richtige.

@Gunder:
Du hast ja recht.
Ich gehe davon aus, dass das alles noch die Original-Honda-Qualitäts-Shims waren - ich hatte die Maschine ja mit ca. 20.000 km gekauft, da hatte vorher ganz sicher noch keiner das Ventilspiel korrigiert...


Habe jetzt bei WÖMBI bestellt, da habe ich früher schon mal gute Erfahrungen gemacht. Shims + Ventildeckeldichtung.

Hoffe, dass die jetzt schnell kommen...

Jonny
Dateianhänge
Shim-Auswahl_20240402.jpg
Jonny
cb-500.de User
 
 

Nächste

Zurück zu Motor, Getriebe, Ritzel & Kettensatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste

cron