Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon Chickenmarkus » 19.03.2023, 15:50

Hallo,

meine CB hat mir heute klar signalisiert, dass ihr nur wenige Ausfahrten im Jahr nicht genügen. Wenn mich nicht alles täuscht, bin ich auch im März des letzten Jahres zuletzt mit ihr gefahren. :undweg:

Zuerst gab es eine positive Überraschung: Sie ist direkt mit nur wenigen Umdrehungen angesprungen - trotz geleerter Schwimmerkammern.

Aber danach kamen die vielen Symptome, die ich so gar nicht von ihr kenne:
  • Ohne Choke ging sie auch nach einer kleineren Runden aus. Sonst habe ich den nach den ersten 100m odern 2min im Standgas rausnehmen können.
  • Ich musste das Standgas signifikant erhöhen, damit sie ohne Choke nicht ausgeht.
  • Nun hat der Choke praktisch keinen Einfluss mehr anstatt wie sonst die Drehzahl auf rund 4000 u/min zu erhöhen.
  • Die Drehzahl bleibt sehr lange stehen und tourt nur laaangsaaam auf die Standdrehzahl ab, wenn man das Gas wegnimmt. Das ist selbst beim Fahren deutlich zu merken.
Die CB braucht eine vollständige Vergaserreinigung, das steht außer Frage.

Aber ich würde jetzt gern von unseren Vergaserprofis wissen: Was hat sich da genau zugesetzt?

Zum Einen bin ich einfach Neugierig und will wissen, was hinter den Symptomen steckt. Zum Anderen möchte ich die Zukunft der CB bei mir davon abhängig machen, wie viel nach 1,5 Jahren wenig fahren und einem weiteren Jahr Stillstand bereits im Argen ist. Ist es wenig, das ich mit ein bisschen mehr Aufmerksamkeit verhindern kann, darf sie bleiben. Ist es mehr, hat sie einfach besseres verdient, sodass es nach erfolgter Instandsetzung wohl Zeit zum Abschiednehmen wird. :(

Viele Grüße
Markus
Zuletzt geändert von Chickenmarkus am 19.03.2023, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon TW » 20.03.2023, 08:21

Hallo,
die Cracks in unseren Reihen, die den Vergaser der CB-500 zur Reinigung nicht nur ausgebaut sondern auch auseinander und wieder erfolgreich zusammengebaut haben, werden Dir sicher Hinweise geben können.
Gruß
TW

Im Forum wurde ja auch angegeben (Hondareiter) wie viele Teile der Vergaser so hat. Schon beeindruckend!


viewtopic.php?f=3&t=13565&p=318101&hilit=Teile+Vergaser#p318101
Zuletzt geändert von TW am 21.03.2023, 14:33, insgesamt 2-mal geändert.
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon TOWO » 21.03.2023, 10:53

Zu den Symptomen: so äußert sich ein dichtgesetztes Leerlaufsystem. Grob gesagt ist die Bohrung der Leerlaufdüse die kleinste und setzt sich am schnellsten zu. Wenn der Motor mit Choke angesprungen ist, scheint das System ja noch einigermaßen zu funktionieren. Du sagst, du hättest ne kleine Runde gedreht, wenn das auch Geschwindigkeiten oberhalb der innerorts üblichen 50km/h beinhaltet, würde das zumindest nicht auf größere Schäden hindeuten. Das langsame Abtouren bei weit geöffnetem Leerlauf hängt ebenfalls mit dem nicht mehr funktionierenden Leerlaufsystem zusammen, welches du mit dem deutlichen Anhebn desselben quasi ausser Kraft gesetzt hast. Daß der Choke jetzt nicht mehr den Motor hochtouren lässt, liegt daran, daß eine mehr als üblicherweise geöffnete Drosselklappe die Druckverhältnisse derart stört, daß auf diese Weise der Choke nicht mehr in Funktion ist (fehlender Unterduck).
Ich würde folgendes machen: Neue Schwimmerkammerdichtungen besorgen, dann den Vergaser raus, Schwimmerkammer ab, Düsen raus (alle, die demontierbar sind). Dann die Düsen ordentlich reinigen (bestenfalls im USR-Bad in einer Werkstatt), die Durchgängigkeit der rückseitigen Luftkorrekturdüsen prüfen. Weitere Reinigungsarbeiten nur, wenn sich grobe Verschmutzungen/Verharzungen in der Schimmerkammer zeigen. Wenn mit Bremsenreiniger und Druckluft alles Durchgang hat, die sauberen Schwimmerkammerdeckel wieder montieren, Vergaser wieder einbauen und die Maschine mit Hilfe einer externe Benzinflasche zum Laufen bringen.

Wenn bis hierhin alles geklappt hat, den Tank entleeren (den alten Sprit entsorgen) und mit frischem Sprit befüllen. Ich nehme meist noch ne Dosis Profi Fuel Max dazu, was das ganze System reinigt bzw sauber hält.
TOWO
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon Chickenmarkus » 21.03.2023, 11:44

Das ist mal eine Antwort nach meinem Geschmack. Nicht nur mehr Infos als ich mir gewünscht habe, sogar alles (zumindest für mich) verständlich und überaus hilfreich. Danke!

TOWO » 21.03.2023, 10:53 hat geschrieben:Du sagst, du hättest ne kleine Runde gedreht, wenn das auch Geschwindigkeiten oberhalb der innerorts üblichen 50km/h beinhaltet, würde das zumindest nicht auf größere Schäden hindeuten.

Nee, es ist bei einer innerörtlichen Runde geblieben. Da ich nicht wusste, was noch alles kommt, war mir zu heikel mich weiter zu entfernen.

Zugriff auf Ultraschallbäder habe ich in diversen Ausprägungen. Nehmen wir einfach mal das kräftigste - da steht schon lange mal wieder ein Besuch bei den Leuten an. :P

TOWO » 21.03.2023, 10:53 hat geschrieben:den Tank entleeren (den alten Sprit entsorgen) und mit frischem Sprit befüllen.

Och menno, habe erst im November zapffrische 10l nachgekippt. Aber ja, den Gedanken hatte ich auch schon, dass der zum Teil zweifährige Sprit da raus muss. :mhhh:
Zuletzt geändert von Chickenmarkus am 21.03.2023, 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon TW » 21.03.2023, 14:48

Hallo,

vielleicht kommst Du nicht darum herum den ganzen Vergaser zu "zerlegen", in Teilen zu erneuern...?1

Bei 118 Teilen oder sogar mehr, aus denen der Vergaser besteht, sollte dann aber das Handy zur Dokumentation stets griffbereit sein.

Gruß
TW
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon Callinator » 12.04.2023, 22:41

Testweise einfach Vergaserreiniger rein würde aber auch nicht schaden, oder lohnt sich das Experiment erst gar nicht?
Callinator
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon Chickenmarkus » 14.04.2023, 09:11

Callinator » 12.04.2023, 22:41 hat geschrieben:Testweise einfach Vergaserreiniger rein würde aber auch nicht schaden, oder lohnt sich das Experiment erst gar nicht?

Habe ich schon da. Ich hadere aber noch damit. In der Zeit, wo ich signifikant Sprit abgelassen sowie Vergaserreiniger reingekippt habe und eine ordentliche Runde in allen Lastbereichen gefahren bin, habe ich auch den Vergaser auseinander gebaut. Ich tendiere daher aktuell zur Reihenfolge erst Vergaser reinigen, danach für evtl. Reste Vergaserreiniger.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon chaosracer » 15.04.2023, 01:01

Habe jetzt nicht alle Tips hier gelesen. Aber die faule Variante könnte ein Wechsel der Leerlaufdüsen sein. Vielleicht reicht das ja...kosten nicht viel.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon Chickenmarkus » 29.05.2023, 19:58

Ohne erst eine Runde mit Vergaserreiniger zu fahren, habe ich heute direkt die Schwimmerkammern geöffnet. Zwar hatten die Kanäle der Leerlaufdüse grundsätzlich noch überall Durchgang, hatten aber auch schon etwas Schmand angesetzt. Habe ich entsprechend mit Bremenreiniger freigeblasen. Danach hat sich der Motorlauf (insbesondere das träge Abtouren durch zu hohes Standgas) etwas geändert, aber eben nicht signifikant gebessert. Damit scheint die Verkrustung doch etwas tiefer zu sitzen, was zwei Dinge bedeutet:

  1. Ich werde noch eine etwas ausführlichere Vergaserreinigung machen.
  2. Die CB verlangt nach mehr Aufmerksamkeit und muss daher schweren Herzens gehen.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon Chickenmarkus » 19.06.2023, 12:05

Die CB läuft wieder! Ich würde sogar fast meinen, besser als je zuvor. Wer meine CB kennt weiß, dass sie bereits vorher zu den besten zählte.^^ :rock:

Wenn meine Italienerin nicht bis zum Campingtreffen wieder läuft, stehen sogar die Chancen für eine Abschiedsrunde gut - trotz der 400km. Aber verkauft wird sie. Sobald ich Zeit zum Waschen und erste Bilder gemacht habe, werdet ihr das exklusive Angebot bekommen, wo sowohl der LeoVince als auch die IKONs dran bleiben.
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon Blackshadoo 93 » 01.04.2024, 21:14

Hallo liebes Forum :winke0002:

der Beitrag hier passt ganz gut zu meinem Problem => Vergaser nach Standzeit Zugesetzt
Als würde mir meine CB sagen wollen ´´The same procedure as every year´´ (you lazy piece of human!) :ass:

Ich muss sagen, mir geht das auf den Keks.
Jedes Jahr Vergaser raus mit allem Hickack damit die CB wieder läuft...

Vor 2 Jahren habe ich den Vergaser bei Hondareiter mal Vollständig überholen lassen.
Zusätzlich habe ich die Vergaseransaugstutzen + die Gummidichtung zum Lufi erneurt, danach lief die CB wieder wie ein Uhrwerk.

Jetzt hat sie zwar gestartet, hat aber kein Gas angenommen bzw. ist darüber direkt Abgesoffen. Vergaser jetzt raus, beide Leerlaufdüsen waren Vollständig zugesetzt.
Das Interesannte dabei, Puste ich sie von der unterseite (die eingeschlitztze) frei, ist sie durchgängig.
Puste ich sie von der Dünnen Seite (die Dünne Seite mit den Löchern) zurück durch, setzt sie sich wieder zu...
Nun liegen beide für eine Nacht im Wasser mit Spüli zum einweichen.

Nun möchte ich Vorkehrungen treffen und Verbesserung vornehmen.

Was kann man machen, um ein Zusetzen des Vergasers zu verhindern?
- Regelmäßiges fahren um das Benzin ´´nicht zu alt´´ werden zu lassen
- Bei längerer Standzeit => Vergaser Leerlaufen lassen bis Maschine ausgeht?
- Benzinfilter für ggf. Schmutz im Tank (obwohl der Vergaserboden sauber ist)

- Kontrolle Luftfilter + Nebenluftfilter (beide Sauber)

Verbesserungen:
Im Forum wird immer wieder von anderen Bedüsungen gesprochen, wie unterscheidet sich das Verhalten der CB dabei?
Ich habe derzeit eine 38er Leerlaufdüse und eine 122er (Haupt)? Düse drin.

Wenn ich mich recht entsinne, wird viel über eine 40er Leerlaufdüse und eine 125er Düse geschrieben... :)
Was bringt das?


Gruß Blackshadoo
Blackshadoo 93
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Vergaser nach Standzeit zugesetzt - ich brauche Details

Beitragvon chaosracer » 01.04.2024, 23:32

Blackshadoo 93 » 01.04.2024, 21:14 hat geschrieben:Hallo liebes Forum :winke0002:

Nun liegen beide für eine Nacht im Wasser mit Spüli zum einweichen.

Nun möchte ich Vorkehrungen treffen und Verbesserung vornehmen.

Was kann man machen, um ein Zusetzen des Vergasers zu verhindern?
- Regelmäßiges fahren um das Benzin ´´nicht zu alt´´ werden zu lassen
- Bei längerer Standzeit => Vergaser Leerlaufen lassen bis Maschine ausgeht?
- Benzinfilter für ggf. Schmutz im Tank (obwohl der Vergaserboden sauber ist)

- Kontrolle Luftfilter + Nebenluftfilter (beide Sauber)

Verbesserungen:
Im Forum wird immer wieder von anderen Bedüsungen gesprochen, wie unterscheidet sich das Verhalten der CB dabei?
Ich habe derzeit eine 38er Leerlaufdüse und eine 122er (Haupt)? Düse drin.

Wenn ich mich recht entsinne, wird viel über eine 40er Leerlaufdüse und eine 125er Düse geschrieben... :)
Was bringt das?


Gruß Blackshadoo


Hallo Kevin!

Wenn Du die CB längere Zeit abstellst, besser volltanken und vorher etwas Bactofin rein, an der Tankstelle am besten, damit sich das mischt. Vergaser lasse ich immer leer laufen, bevor ich sie abstelle. Einfach ca.1km vor Ankunft Benzinhahn schließen, dann noch kurz im Stand laufen lassen, bis sie ausgeht. Ich bezweifle, dass die Düsen mit Spüli sauber werden. Besorg dir besser zwei Neue, sind nicht teuer.

Eine größere Hauptdüse bringt gar nichts, eine 40er oder 42er Leerlaufdüse erhöht das Drehmoment im unteren Bereich.
Zuletzt geändert von chaosracer am 01.04.2024, 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 


Zurück zu 34 PS, 48 PS, 58 PS, Drossel & Vergaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste