Tanksanierer gesucht

Tanksanierer gesucht

Beitragvon Blackshadoo 93 » 10.03.2016, 18:59

Nabend zusammen :winke0002:

Ich suche gerade einen Tanksanierer, da gibt es ja die vielfalt vom feinsten :roll:
Nächste Woche werde ich meinen CX500 Tank mit Rostio von seinem Inneren Flugrost befreien und wollte ihn anschließend Zeitnah versiegeln lassen.

Habt ihr evt. einen Tanksanierer den ihr von Preis / Leistung empfehlen könnt?

Gruß Blackshadoo
Blackshadoo 93
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon ralfpinzer » 10.03.2016, 20:14

Walter macht sehr gute Abreit, hat aber auch sehr lange Durchlaufzeiten. http://www.witti-tanksanierung.de
ralfpinzer
Stammuser
 
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Free-sky » 10.03.2016, 21:31

Ich habe von Flyingbrick einen Kontakt in Suhl bekommen.
Astreine Arbeit!
Alles zusammen (Hinschicken, Beschichten und Retoure) keine 80.-€.

Wenn du willst, PN mir deine e-Mail-Adresse und ich schicke dir das per e-Mail zu.
Free-sky
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Blackshadoo 93 » 29.08.2016, 19:33

I.wo hab ich von fyingbrick oder Freesky gelesen das es wieder ne neue Interessante Adresse für Tanksanierung gibt, da der Suhler ja doch nicht so astrein ist :roll: ;)

Der Kontakt von ralfpinzer ist auch Interessant, hätte aber wenn möglich gerne mehr zum vergleichen :)

Gruß Blackshadoo
Blackshadoo 93
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Flyingbrick » 29.08.2016, 19:43

Suche ich raus, Kevin. Auswendig kann ich deren Daten noch nicht. Die machen jedenfalls tadellose Arbeit und legen neben einem neuen Benzinhahnfilter auch einen Benzinzusatz (Stabilisator) bei. Kosten liegen allerdings bei ~160 EUR.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Hondareiter » 29.08.2016, 20:46

Eine Gute Arbeit kostet immer ein wenig mehr,aber wenn dann diese verstopften
Tanks Probleme endlich aufhören ist das völlig in Ordnung.
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Flyingbrick » 29.08.2016, 20:58

Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon MrFlatout » 30.08.2016, 18:02

Uiiii, die sitzen ja quasi bei mir um die Ecke - wie praktisch.

Um den Korrosionsschutz dauerhaft zu erhalten, ist es ratsam, das von uns entwickelte Kraftstoffadditiv WEBOL regelmäßig anzuwenden.

Darf's auch alternativ Bactofin sein ?
MrFlatout
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Flyingbrick » 30.08.2016, 18:42

Ich nehme Bactofin, aber der Sanierer legt Webol bei.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon MrFlatout » 30.08.2016, 21:32

Schon klar.
Die Frage ist, muss es Webol sein, um die Beschichtung zu erhalten oder schafft Bactofin das auch?
(Das hab ich nämlich im Regal stehen)
MrFlatout
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Flyingbrick » 30.08.2016, 21:41

Die Beschichtung hat damit nichts zu tun. Bactofin oder auch die Konkurrenzprodukte sind stabilisierend, sollen also die Zersetzung des Sprits aufhalten, und korrosionsschützend. Das soll ein zusätzlicher Schutz zur Versiegelung sein.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Grim Reaper » 31.08.2016, 07:25

Ich habe gerade mal aus Neugier nachgeguckt: Ein Fläschchen Webol kostet mit Versand 17,80 EUR und hält bei einem Verbrauch von 5 l/100 km etwa 3.000 bis 5.000 km.
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon chaosracer » 31.08.2016, 09:11

..und ich habe gerade mal im polnische Forum nachgefragt, wie teuer dort eine Tanksanierung käme. Mal sehen, was sie antworten...
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Flyingbrick » 31.08.2016, 10:27

Frag doch lieber erst mal anders herum:
"Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihr -anders als alle befragten deutschen Fachbetriebe- den Tank, ohne die Belüftung zu verstopfen, dauerhaft saniert bekommt und der Tank auch noch zwei Reisen über die Grenze unversehrt übersteht?"
Liegt diese über "extrem unwahrscheinlich, aber wir können es ja mal versuchen", interessiert mich die Bearbeitungszeit. Ist auch die ähnlich kurz, freue ich mich auf den Dumpingpreis inklusive des Portos zweier riesiger Auslandspakete.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Hondareiter » 31.08.2016, 13:34

chaosracer » 31.08.2016, 09:11 hat geschrieben:..und ich habe gerade mal im polnische Forum nachgefragt, wie teuer dort eine Tanksanierung käme. Mal sehen, was sie antworten...

Hallo Reiner
Ich warte heute noch auf eine Antwort von der Polnischen Firma,mit den angeblichen billigen Shims.
Hat sich für mich erledigt,kaufe bei Deutscher Firma liefert sehr schnell,gutes Material und zu einem
guten Preis mit billigem Porto.
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Blackshadoo 93 » 31.08.2016, 19:48

Danke für die Adresse fylingbrick :winke0002:

Da ich mir unter Webol und Bactofin nichts vorstellen konnte hab ich mal goggle bemüht.

Bactofin Zitat: bessere Beschleunigung, drehfreudiger Motor, gesenkter Verschleiß, höhere Leistung, höherer Wirkungsgrad, leichteres Startverhalten, reduzierter Kraftstoffverbrauch, reduzierter Schadstoffausstoß (Ruß, HC, CO, NOx), saubere Verbrennung, verbesserte Abgaswerte, verringerte Klopfneigung, weicherer Motorlauf und wirksamer Korrosionsschutz für Tank und Leitungen.

Hört sich für mich nach einem ´´Profi´´ Produkt an zu dem ich wenn ich es dann mal benötige, wohl so nicht gegriffen hätte, bei so viel lobhuldigung bin ich da etwas skeptisch :weed: . Aber wenn hier unsere Kompetenzcenter so was einsetzen wird ja zumindest was die Korossion angeht was dran sein :)

Was mich nur etwas stuzig macht, warum muss ich einem Tank weiterhin ´´Schutzmittel´´ beikippen wenn er Versiegelt ist, gibt ja auch Tanks die nach 20 Jahren noch wie Geleckt aussehen ( auch mit mitlerweile E5, verwesie hier wieder gerne auf die Sevenfithy von meinem Nachbarn die wohl seit 5 Jahren den selben Tankinhalt hat )

Werde mich aber dennoch bei der Firma mal erkundigen :)
Blackshadoo 93
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Flyingbrick » 31.08.2016, 20:03

Mach das. Ich habe heute mit dem Inhaber, Herrn Wenzel, ein langes Telefonat geführt.

Er sagt, jede Form von Beschichtung löse sich irgendwann ab und würde dann, mehr noch als der Rost, selbst zum Problem.
Heutige Benzinsorten enthalten, anders als die der 90er Jahre, keine Korrosionsschutzinhibitoren mehr. Lagerfähigkeit nach Angabe der Mineralölfirmen zwischen 60 Tagen und vier Monaten. Durch die Alterung entstünden aggressive Verbindungen, die auch an Tanks aus Aluminium Schäden anrichten. Es gäbe keine Möglichkeit, Tanks dauerhaft so zu "versiegeln", dass unabhängig vom Inhalt keine Schäden mehr möglich seien.

Seine Nanoversiegelung sei auf eine Auffrischung bei langen Standzeiten angewiesen, weswegen er seinen Zusatz mindestens alle 3000 km, vor allem aber in längeren Standpausen empfehlen würde. Dies sei vor allem den heutigen Benzinmischungen zu verdanken, die sich schneller zersetzen.

Bei Fragen stünde er zur Verfügung.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon 6l6gb » 31.08.2016, 21:43

Hallo ,
ich nehme Bactofin (Spezialschmierstoffe Wagner) wie Micha,ich glaube es giebt auch einen Beitrag von Ihm im Forum darüber die Firma bietet auch eine Tanksanierung an.
Grüße aus Bautzen
Jörg
6l6gb
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Blackshadoo 93 » 01.09.2016, 09:20

Ich hab Google noch mal bemüht, und diese Interessante Seite gefunden :)

http://www.motorradtank-entrosten.de/ro ... -tank.html

Die machen von Entrosten, über Beschichten, Ausbeulen, Verbreitern, Löten/Schweißen, Entlacken so weit ich das sehe alles was mach braucht.
Das einzige was mich an der Seite Tierisch nervt, überhaupt keine Preisangabe :?

Da ich an meinem Tank so gut wie fast alles davon machen muss ( Entlacken, Ausbeulen, Entrosten, Beschichten, evt. weitere Kleinigkeiten ) werde ich diese Firma wohl auch mal in 1-2 Wochen Kontaktieren.
Blackshadoo 93
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Tanksanierer gesucht

Beitragvon Flyingbrick » 01.09.2016, 10:01

Ja, der Betrieb ist bekannt, netter Inhaber! Aber ich gebe zu bedenken, dass das Problem die Tankbelüftung ist und weder besonders tolle Preise (der hier nimmt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, fast das Gleiche) noch kompetente Inhaber ändern etwas daran, dass die Belüftung beim Beschichten verstopft. Solltest Du also irgendwann den Status des "Der wohl einzige besitzer einer Montags CB, i.was ist immer kaputt -.-´" ablegen wollen, würde ich Dir anraten, entweder den vorgeschlagenen Weg ohne Beschichtung zu gehen oder den Tank zu tauschen. Wenn ich das von Dir geplante Programm zusammenrechne, kommst Du auf den Neupreis eines CB500-Tanks. Das macht keinen Sinn.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Lack, Wartung, Polster & Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste