verkleidung der cb500s abbauen

verkleidung der cb500s abbauen

Beitragvon bbz404 » 02.09.2008, 14:21

beim weiteren kennenlernen meiner neuen cb500s trat jetzt (nach dem luftfilterproblem) folgendes auf:
ich wollte mal probehalber die verkleidung abbauen, damit es im ernstfall dann problemlos klappt (hab ja jetz auch noch zeit :) ) außerdem ist das ja notwendig um überhaupt den tank abzubauen. so die scheibe hab ich auch noch problemlos rausbekommen, dann alle sichtbaren schrauben des linken verkleidungsteils geloest und siehe da...es geht nicht ab. dabei bemerkte ich, dass der hintere teil der verkleidung (also da wo auch der stecknoppen ist) relativ lose ist und das problem um den scheinwerfer herum liegen muss und was entdecke ich mit der taschenlampe? genau, mindestens 2 innenliegende schrauben, eine links unter dem scheinwerfer und die andere mittig links neben dem scheinwerfer. diese schrauben verbinden das mittelteil der verkleidung mit dem seitenteil. problem: wie soll ich bitteschoen da ran kommen? gibt es irgendeinen trick oder hab ich einfach nur irgendwas simples vergessen? nach den ausfuehrungen hier im forum, dass immer alles so leicht ist und man den tank in nullkommanix abmachen kann, verunsichert mich das ganze ein wenig. in der betriebsanleitung steht auch nur wirrwarr (punkt zuendkerzen-wartung).
und das andere waere: wie bekomm ich das seitenteil (wenns dann mal lose ist) komplett ab? sind ja noch die blinker im weg? oder muss ich einfach die mutter, die den blinker innen festhaelt loesen? bitte helft mir :(
bbz404
cb-500.de User
 
 

Re: verkleidung der cb500s abbauen

Beitragvon andibj82 » 02.09.2008, 14:29

bbz404 hat geschrieben:und man den tank in nullkommanix abmachen kann



Kann man bei der Nackten, bei der S weiss ich es nicht.
andibj82
Stammuser
 
 

Beitragvon Stjopa » 02.09.2008, 15:31

Die Blinker müssen ab: Mutter innen losschrauben, Japanstecker in der Zuleistung auseinander ziehen und Blinker samt Leitung nach außen rausziehen.
Die Scheibe kann man ausbauen, dann wird die Verkleidung beweglicher, muss man aber nicht. Ich lasse sie immer drin und nehme die Verkleidung komplett ab.
Die Verkleidung auseinanderschrauben in Mittelteil und Seitenteile musst Du auf keinen Fall um sie abzunehmen.
Vorne sind noch so zwei dicke runde Eisennoppen in zwei Gummimanschetten gedrückt; die müssen noch raus, dann geht die Verkleidung ab.
Stjopa
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Beitragvon bbz404 » 02.09.2008, 15:46

ah da wird mir einiges klarer. also man nimmt die verkleidungsteile gar nicht getrennt ab, sondern die ganze verkleidung auf einmal?
mit den eisennoppen meinst du die unterhalb des tanks? oder gibts noch andere?
werde das nachher mal ausprobieren..
bbz404
cb-500.de User
 
 

Beitragvon Stjopa » 02.09.2008, 16:00

Die sind vorne unter dem Scheinwerfer.

Am besten vor das Motorrad stellen und die Verkleidung links und rechts auf Höhe des Faches packen, auseinander ziehen (damit die Verkleidung über die die Armaturen geht) und mit leichtem Ruckeln (damit diese beiden Nippel rausgehen) als Ganzes nach vorne abziehen.

Stecker am Scheinwerfer muss natürlich vorher noch ab, das wurde noch nicht erwähnt. Und die Tachowelle aus der Halteöse an der Verkleidung rausnehmen.
Stjopa
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Beitragvon bbz404 » 02.09.2008, 16:22

neues problem: wie bekomme ich die "japanstecker" auseinander? fuehl mich irgendwie nicht gerade gut dabei so kraeftig daran zu ziehen.
bbz404
cb-500.de User
 
 

Beitragvon alfonso » 02.09.2008, 16:34

Kräftig ziehen.

Für die Tankdemontage muss man die Verkleidung nicht abbauen.
alfonso
cb-500.de User
 
 

Beitragvon bbz404 » 02.09.2008, 16:40

alfonso hat geschrieben:Kräftig ziehen.

Für die Tankdemontage muss man die Verkleidung nicht abbauen.
so hab die verkleidung ab! juhu. hoffentlich kann ichs spaeter alles wieder zusammenfriemeln.


wie soll ich denn sonst den tank abbekommen??
bbz404
cb-500.de User
 
 

Beitragvon Stjopa » 02.09.2008, 17:03

Das frag ich mich auch. Die Halbverkleidung der S muss auf jeden Fall ab.
Stjopa
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Beitragvon shef » 02.09.2008, 22:19

die 2 zehner schrauben die die verkleidung mit dem tank verbinden ausschrauben und mehr brauch man nicht

dort kommt man prima dran wenn man den lenker jeweils in die andere richtung eingeschlagen hat.
auch zum zündkerzenwechsel brauch die verkleidung nicht ab
shef
Stammuser
 
 

Beitragvon alfonso » 02.09.2008, 22:23

Stjopa hat geschrieben:Das frag ich mich auch. Die Halbverkleidung der S muss auf jeden Fall ab.

Nein. Die Verkleidung ist so flexibel, dass man die Nippel auch so vom Tank lösen kann.

shef hat geschrieben:die 2 zehner schrauben die die verkleidung mit dem tank verbinden ausschrauben und mehr brauch man nicht

dort kommt man prima dran wenn man den lenker jeweils in die andere richtung eingeschlagen hat.
auch zum zündkerzenwechsel brauch die verkleidung nicht ab

Diese beschissenen Schrauben musste ich leider schon zu oft lösen...
alfonso
cb-500.de User
 
 

Beitragvon shef » 02.09.2008, 22:47

bin auch schon längere zeit ohne gefahren ;) aber irgendwann geht einem das vibrieren auf den sack!
man könnte sich mal überlegen das irgendwie anders zu lösen... eine ne schraube die man quasi wie ne flügelmutter drehen kann oder so wäre schon besser aber das muss ja irgendwie ein selbsthemmendes gewinde oder so sein, keine ahnung ob das geht.
shef
Stammuser
 
 

Beitragvon Micha » 02.09.2008, 23:26

Um den Tank abzubauen, muss die Verkleidung der S nicht demontiert werden, ich bekommen den Tank auch so und ohne Probleme runter.
Micha
Stammuser
 
 

Beitragvon bbz404 » 03.09.2008, 09:54

also die verkleidung hatte ich ab (und mittlerweile wieder dran montiert). bei abgenommener verkleidung ist es sicherlich einfacher den tank abzubauen, sowie die zuendkerzen zu wechseln, jedoch nicht unbedingt notwendig, da hattet ihr recht. hab mir jetz auch nicht die muehe gemacht noch den tank abzumachen, da er voll war und ich keine lust hatte ihn leerlaufen zu lassen nur um mich zu amüsieren :)
nur kurz dazu die frage: ich haette jetzt nur noch die schraube unter dem sitz loesen muessen und der tank waere frei gewesen?? ist er vorne ueberhaupt nicht befestigt oder ist das nur ne einrasthalterung? die schlaeuche kann ich doch auch erst abmachen nachdem ich den tank etwas anheben kann oder?
danke nochmal.
bbz404
cb-500.de User
 
 

Beitragvon Stjopa » 03.09.2008, 10:04

Ja, vorne ist der Tank nur eingehängt bzw. unter einen Bügel geschoben.
Die Schläuche auf der linken Seite kann man abmachen ohne den Tank anzuheben; die führen ja nicht zum Tank direkt, sondern zum Benzinhahn, der am Tank beim Ausbauen dranbleibt.
Die auf der rechten Seite sind bei mir direkt ab, wenn ich den Tank leicht anhebe. (Dafür ist das Wieder-Dranmachen da dann immer um so pfriemeliger.)
Stjopa
Stammuser
 
Benutzeravatar
 


Zurück zu Verkleidungen, Anbauteile und Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste