Was ist das für ein Kabelstang?

Was ist das für ein Kabelstang?

Beitragvon kletterbuxe » 09.11.2018, 16:13

Hallo in die Runde!

Ich hatte letzte Woche einen Diebstahlversuch samt Vandalismus im Kabelbaum, um die CB kurzzuschließen. Zum Glück hatte ich die defekte Membran im Benzinhahn noch nicht ausgetauscht. Anstatt dass der Dieb mit meiner CB davonrauscht, tröpfelte nur der Sprit am Hahn runter. Schwein gehabt. Aber das soll hier nicht das Thema sein.

Bei den Instandsetzungsarbeiten bin ich hinter dem "Seitendeckel" beim Hahn auf dieses Stück Kabelbaum gestoßen.
Bild
Das Stück vom Baum kommt da raus, es kommen noch je 1x rot und schwarz dazu, rot geht direkt an die Batterie. Der Strang endet mit dem weißen Stecker auf dem von rot auf grau nur eine Brücke sitzt. Zieh ich die läuft die CB auch nicht mehr.
Kann mir jemand sagen, was das ist? Ist das original so? sieht irgendwie ganz schön gebastelt aus...
Anbei sei noch erwähnt, es handelt sich um einen Reimport aus Österreich (PC27, BJ '95)

Und gleich noch eine Frage:
Bild
Hat jemand eine Idee wie ich das repariert bekomme? da scheint wohl schon öfter mal Sprit drüber gelaufen zu sein, der die Isolation aufgelöst hat. Kann ich die weißen Stecker öffnen, ohne sie zu beschädigen? Oder bekomme ich die irgendwo im Zubehörhandel? Wenn ja: Hätte bitte jemand den Namen / die Spezifikationen für mich?
Oder würdet ihr die Adern weiter hinten kappen und jeweils einzeln mit Schrumpfschlauch und einem Quetschverbinder "reparieren"?

Danke schonmal für eure Antworten und Vorschläge!
Allen, die es haben: guten Start ins Wochenende!
Sebastian
kletterbuxe
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Was ist das für ein Kabelstang?

Beitragvon gmbo » 09.11.2018, 20:58

Das Kabel sowie der Stecker gehört auf keinen Fall zum originalen Kabelbaum.
Da würde ich keine Vermutung äßern wollen was da mal nachträglich dran hing.
Die 3 adrigen Leitungen sind normale Haushaltsstromkabel, die haben da gar nichts zu suchen.
Wo gehen die hin oder sind das die beiden Enden?
Im Wiki habe ich ein Bild vom Kabelbaum der PC32 der sollte sich aber nur unwesentlich von dem der PC26/27 unterscheiden.
http://www.cb500-wiki.de/doku.php?id=elektrik:kabelbaum
Normalerweise würde ich da auf keinen Fall noch mehr mit Quetschvernindern machen.
Du mußt herausbekommen warum das eingebaut wurde.
im unteren Bild sieht es so aus als wenn da die weißen Stecker nur Verbinder sind.
Also wie gesagt es wäre wichtug zu wissen wo die 3 adrigen Leitungen hingehen und welche Farbkombis da angeschlossen sind.mache mal ein Bild von jedem Kabelverbinder einzeln.

Auch von den beiden Steckverbindern am Regler, Da müssten unter dem Weißen 3 Dicke gelbe zur Lichtmascjhine gehen.

Aber Wie gesagt, das ist mir so noch zu ungenau was man von hier sieht um da etwas genaueres sagen zu können.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was ist das für ein Kabelstang?

Beitragvon kletterbuxe » 13.11.2018, 09:42

Danke gmbo, da hast du mir schonmal gut weitergeholfen.
Ja, "braun, blau, gr/ge", scheint wirklich eine normale H03***-Schlauchleitung zu sein. Jetzt wo du es sagst...aber sowas hätte ich da nicht erwartet. Ich wusste, dass der Vorbesitzer da bisschen was gebastelt hat, Zigarettenanzünderdose für Navi zB, aber die jetzigen "Problemkabel" sehen doch einigermaßen gut in den Kabelbaum integriert aus, da hätte ich nicht damit gerechnet, dass die Friemelei so weit gegangen ist.

Der Rückbau wird dann wohl etwas aufwändiger, das muss ich auf den Frühling verschieben, dann hab ich eine eigene Garage. Jetzt muss ich nur mal schnell die brüchige Isolation reparieren, dass es keinen Kurzschluss gibt.
Danke!
Sebastian
kletterbuxe
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Was ist das für ein Kabelstang?

Beitragvon kletterbuxe » 22.11.2018, 14:00

Hallo, da bin ich wieder!

Ich musste ja noch die Membran im Benzinhahn wechseln. Danke an der Stelle für die fleißigen Wiki-Schreiber. Dass es da einen Reparatursatz gibt, der ein bekanntes Problem behebt, hat mir sehr viel Rätseln erspart.

Nun aber zu meinen Kabelgeschichten. Eigentlich wollte ich mich da ja nicht reinknien, da ich jetzt aber eh den Tank runter hatte...es hat mir doch keine Ruhe gelassen.
Schon nach den ersten Minuten kam mir eine Szene aus "Stirb langsam 2" in den Sinn und auch ich war drauf und dran mir die Kettensäge zu holen :x: hier der kurze Clip: https://www.youtube.com/watch?v=UxLAkabYW34

Wie Gisbert schon vermutet hat, sind die 3 weißen Teile nur Verbinder. Der weiße Steckerklotz mit der einzelnen grünen Drahtbrücke geht zu den 3 Verbindern und von da auf die beiden 3adrigen Schlauchleitungen.
Der Kabelbaum holt sich dort mit rot noch Batterie-Plus. Sehr schön an der Stelle, dass an der zusätzlichen Batterieklemme (+) neben dem roten Abgang auch gleich noch ein schwarzer Abgang liegt. :wallb:
Das blaue Kabel geht zum Sicherungskasten und wurde dort mit auf ge|rt geklemmt. Ist das Zündungsplus?
Bild

Nun zur Frage, wo das endet. An einem Zwischenstecker, der zwischen Kabelbaum und Zündschloss hängt.
Bild
Wenn ich das im Schaltplan richtig gelesen habe, dann ist der schwarze Stecker der originale?
Die beiden gekappten Leitungen (rt // rt|sw) sind vom Diebstahlversuch...

Die andere Leitung endet im nirgendwo. Da sind dem Bastler anscheinden die guten Verbinder ausgegangen, und Panzerband...naja, seht selbst...
Bild
Ich hab soooo einen Hals und will eigentlich auch gar nicht mehr genau wissen, was er da dran hatte...morgen müsste Zeit sein, das zu Ende zu bringen, ich meld mich wieder ;-)
kletterbuxe
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Was ist das für ein Kabelstang?

Beitragvon The Rob » 22.11.2018, 19:14

Boah, also wenn ich das so sehe, dann wäre es bald einfacher, einen gebrauchten vollständigen Kabelbaum neu einzuziehen...
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was ist das für ein Kabelstang?

Beitragvon Wizard » 22.11.2018, 20:58

Das sind doch nur ein paar Kabel,was nicht gebraucht wird rauswerfen und den Rest zusammen Löten
und Schrumpfschläuche darüber.
Wizard
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Was ist das für ein Kabelstrang?

Beitragvon gmbo » 23.11.2018, 20:11

kletterbuxe » 22.11.2018, 14:00 hat geschrieben:Nun aber zu meinen Kabelgeschichten. Eigentlich wollte ich mich da ja nicht reinknien, da ich jetzt aber eh den Tank runter hatte...es hat mir doch keine Ruhe gelassen.
Schon nach den ersten Minuten kam mir eine Szene aus "Stirb langsam 2" in den Sinn und auch ich war drauf und dran mir die Kettensäge zu holen :x: hier der kurze Clip: https://www.youtube.com/watch?v=UxLAkabYW34

Wie Gisbert schon vermutet hat, sind die 3 weißen Teile nur Verbinder. Der weiße Steckerklotz mit der einzelnen grünen Drahtbrücke geht zu den 3 Verbindern und von da auf die beiden 3adrigen Schlauchleitungen.
Der Kabelbaum holt sich dort mit rot noch Batterie-Plus. Sehr schön an der Stelle, dass an der zusätzlichen Batterieklemme (+) neben dem roten Abgang auch gleich noch ein schwarzer Abgang liegt. :wallb:
Das blaue Kabel geht zum Sicherungskasten und wurde dort mit auf ge|rt geklemmt. Ist das Zündungsplus?

Da sitzt zwar die Hauptsicherung, aber über die gelb/rote oder die neuverlegte blaue Ader wird das Relais zum Anlasser geschaltet.
https://www.cb500-wiki.de/lib/exe/fetch.php?cache=&media=elektrik:anl003_schaltplan_anlasser.png
https://www.cb500-wiki.de/doku.php?id=elektrik:anlasser
kletterbuxe hat geschrieben:Nun zur Frage, wo das endet. An einem Zwischenstecker, der zwischen Kabelbaum und Zündschloss hängt.


Wenn ich das im Schaltplan richtig gelesen habe, dann ist der schwarze Stecker der originale?
Die beiden gekappten Leitungen (rt // rt|sw) sind vom Diebstahlversuch...


Der schwarze Stecker ist der Originale. Und nach einem Diebstahlversuch sieht das wirklich aus. Aber dann
auch noch so als wenn jemand den Zündschalter und Startknopf verlegen wollte.
Ich habe mal den Zündschalter mit dem Stecker der PC26 gezeichnet.

Zündschalter 1.png

kletterbuxe hat geschrieben:

Die andere Leitung endet im nirgendwo. Da sind dem Bastler anscheinden die guten Verbinder ausgegangen, und Panzerband...naja, seht selbst...

Ich hab soooo einen Hals und will eigentlich auch gar nicht mehr genau wissen, was er da dran hatte...morgen müsste Zeit sein, das zu Ende zu bringen, ich meld mich wieder ;-)


Auch ich würde die zusätzlichen Leitungen rauswerfen und versuchen, das zu reparieren.
Die Ideee mit einem komplett neuen Kabelbaum hat aber auch was.
Ansonsten geht auch löten, vorher mindestens 2 Schrumpfschläuche aufs Kabel fädeln, die Kabelenden miteinander verdrillen dann verlöten.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Was ist das für ein Kabelstang?

Beitragvon MightyChris » 23.11.2018, 21:53

Ich habe mittlerweile echt Lötverbinder für solche Arbeiten schätzen gelernt :D
MightyChris
cb-500.de User
 
 

Re: Was ist das für ein Kabelstang?

Beitragvon kletterbuxe » 24.11.2018, 20:19

Hallo an alle, da bin ich wieder!

Ersteinmal 1000 Dank an Gisbert für die viele Mühe! Ich bin heute ein großes Stück voran gekommen.
Nachdem ich den angefriemelten Kabelbaum rausgezogen hatte, sah es schon gar nicht mehr ganz so schlimm aus.

Den weißen 6-poligen Stecker habe ich komplett entfernt, die Enden passten direkt in den schwarzen originalen. Nur noch schnell die gekappten roten vom Diebstahl repariert, die Baustelle ist fertig.
Im Grunde hätte ich auch gelötet, aber ich habe keine Garage, keinen Strom, zumal die CB beim Diebstahl ein ganzes Stück den Berg runter gefahren wurde...
Lötkolben über Spannungswandler wäre noch eine Option gewesen, hab ich aber gerade nicht zur Hand. Naja, ab Frühsommer habe ich eine Garage mit Strom, dann kann ich das ordentlich machen, jetzt hab ich erstmal Quetschverbinder genommen, aber die guten, die man noch schrumpft & einschweißt. Die Presszange hatte ich natürlich auch nicht hier, sondern auf der Baustelle...naja...die WaPu hat eine Isolierung bisschen beschädigt, deswegen ist da nochmal Schrumpfschlauch drüber.
Bild

Der Rest war dann gar nicht mehr so viel, das waren nur noch die Blinker. Blinker gehen je auf einen weißen 2-Pol-Stecker und die Masse (grün) vereinigt sich dann direkt danach in so einem dicken Kabelschuh für 2 Rundstecker.
Ich wollte es zwar "ordentlicher" machen, hab den dann aber doch geputzt und wiederverwendet. Und 1x Schrumpfschlauch drüber.
Bild Bild
Sieht "in Echt" besser aus, als auf dem Foto...der Mantel vom Kabelbaum (mitte) lässt aber auch nicht so viel Spiel zu. Hauptsache es blinkt und fällt nicht auseinander.
Der Rest, also die beiden roten Secker von den Armaturen und vom Instrument waren nicht betroffen. Von daher hat sich das mit dem komplett neuen Kabelbaum erübrigt.

Was der Knabe mit einer Verlegung des Zündschalters + Startknopfes und einer Blinkeransteuerung wollte erschließt sich mir aber nicht. Jetzt hab ich aber gleich das Problem mit beseitigt, dass ich die Zündung 1x ausstellen muss, bevor ich nach dem Abwürgen wieder starten kann. Nicht, dass ich sie abwürgen würde :D Der letzte war vor 2 Jahren der TÜVer, der dann bei der Probefahrt zurückgeschoben kam, weil er sie nicht mehr anbekommen hat.

So, alles zusammengebaut, Tank wieder drauf, Batterie war geladen. Nach so langen Standzeiten nehm ich trotzdem gerne Starthilfe, wäre nicht das erste Mal, dass ich mehr, als nur die 8Ah brauche. Und so war es auch. nix kam. Höchstens mal 1 oder 2 kleine Zünder. Ich hatte ja die Membran im Hahn gewechselt, also transparenten Schlauch auf den Hahn und schauen ob Sprit kommt. Sprit kam :-)
Okay, Tank wieder runter und Kerzen angeschaut und gesäubert. Sprit kam mir beim Anlassen nun auch entgegen, sah gut aus. Tank wieder drauf. Nach vielen Startversuchen läuft sie nun wenigstens im Leerlauf, sobald man ans Gas geht, oder den Choke zurückschiebt ist sie aus. da werd ich mir morgen nochmal Luftfilter und Schläuche ansehen müssen...

Gibt es da Zusammenstellungen für Generalüberholungen? also quasi alle relevanten Schläuche, oder gar noch mehr? Oder wo kauft ihr das einzeln? Aber bitte nicht wieder so eine Mühe machen, ich hab mir die Teileliste schon so grob zusammengesucht, wollt nur fragen, ob da schon etwas fertiges gibt, bevor ich den Mann am Teiletresen nerve.

Nochmal vielen Dank für die Hilfe!
Ein schönes restliches Wochenende wünsch ich euch!
Sebastian
kletterbuxe
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Was ist das für ein Kabelstang?

Beitragvon MightyChris » 25.11.2018, 09:45

Also einen kompl. Schlauchsatz gibt es nicht. Dir einzigen die ich bei meiner CB bis jetzt tauschrn musste waren Unterdruck und Benzinschlauch.

Edith sagt: für solche Notarbeiten oder auch unterwegs habe ich mittlerweile echt die Lötverbinder lieb gewonnen. Also wenn man es nicht mehr trennen muss, gibt es bei mir nur noch Lötverbinder :)
Zuletzt geändert von MightyChris am 25.11.2018, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
MightyChris
cb-500.de User
 
 


Zurück zu Elektrik, Elektronik, Scheinwerfer, Blinker

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste