neue Blinker - nix passendes?

neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon morten » 28.12.2018, 15:44

Hallo zusammen,

nachdem die Weichmacher in meinen Frontblinkern den Geist aufgegeben haben und beim Reinigen einfach abgebrochen sind, bin ich auf der Suche nach Ersatz.
War heute mal in Wiesbaden bei einem der üblichen Verdächtigen um zu sehen, was es so im Angebot gibt.

Ein paar optisch etwas kleinere machen sich bestimmt nicht schlecht, LED will ich nicht. Die CB ist ja schon über 20 Jahre alt, das soll weiter passen.

Alternativen gibt es ja etliche. Allerdings sind die alle filigraner.

Meine Originalblinker haben massive Gewinde zur Montage an der Halterung. Weiß nicht, M12? Oder sogar 14?
Im Handel wird M8 gehandelt, mit etwas Glück auch M10.

Hatte von Euch schon mal jemand dieses Problem?
Und wie mache ich hier passend, was nicht passend ist?

Bin für Tipps dankbar!

Guten Rutsch!
morten
morten
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon red-one » 30.12.2018, 11:14

Hallo,
ja das mit den Gummis ist ein Problem, die sind bei all meinen Hondas schon nach 20 Jahren brüchig... :roll:

Ich halt ja sonst nicht so viel von POLO aber wir haben die hier:
https://www.polo-motorrad.de/de/minibli ... hwarz.html

Stehen nicht so weit ab und sind gut sichtbar.
MfG
red-one
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon dirt » 30.12.2018, 11:46

Moin,
da ja fast alle lieber kleinere Blinker an ihren Bikes haben wollen verstehe ich Dein Problem nicht:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-blinker-honda/k0

https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... _Auction=1

Mit ein bisschen Geduld - kein Problem ;)

Allen einen Guten Rutsch
Dirt
dirt
cb-500.de User
 
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon morten » 03.01.2019, 18:43

Danke, red-one,
und die mit M10 passen? Oder wackeln die?
Danke,
morten
morten
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon gmbo » 03.01.2019, 20:11

Es gibt da Unterschiede in den Versionen PC26 und PC32
Deinem Profil nach hast du eine PC32 von 1997

CB500 Wiki hat geschrieben:Seit 1997 verwendet die CB500 die abgebildeten CEV-Blinker mit abgerundetem Gehäuse. Technisch änderte sich, dass die Blinkerkabel nun auch innerhalb des Blinkers mit gesteckten Kabelschuhen versehen sind. Bei diesen Blinkern kann das Blinkergehäuse mit zwei Kreuzschrauben PH2 vom Arm abgenommen werden. Der Arm trägt einen Gewindebolzen M12 und einen Arretierstift gegen Verdrehen. Deswegen ist der Blinker ohne Bohrarbeiten nicht an der CB500 bis 1996 nachrüstbar, deren Stanley-Blinker mit nicht zerlegbarem Gehäuse einen M10-Bolzen und keinen Arretierstift hat.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon red-one » 04.01.2019, 13:51

Nein, kann mich an keine Probleme bei der Montage erinnern.
Sieht von Vorn so aus:

vonVorn_Blinker.jpg


Du mußt dir natürlich den runden Scheinwerfer "hineindenken" :D

MfG
Andreas
red-one
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon Takeshi » 04.01.2019, 20:13

Moin zusammen,

ich habe diese hier https://www.polo-motorrad.de/de/mini-blinker-race-kurz-schwarz-stuck.html, kann man auf meinem Bild auch gut sehen.

Weil Geschmackssache, muss es natürlich jeder selber wissen. Diese aber passen meiner Meinung nach, da sie in ihrer Form den Originalen ähnlich sind. Aber kleiner, kürzer und viel heller im Betrieb. Die Verarbeitung ist gut, ich habe die inneren Reflektoren von hinten "gepolstert", denn sie waren ein wenig klapperig im Gehäuse. Für mein Empfinden.

Bei dieser Gelegenheit: der eckige Hauptscheinwerfer sieht einfach nur unpassend aus. Aber auch hier: Geschmackssache. ;) :up:
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon Chickenmarkus » 06.01.2019, 15:09


Solche habe ich ebenfalls, wenn auch mit etwas längerem Gummiarm. Passen meinem Empfinden nach besser zur klassischen CB als die weiter oben verlinkten.

Bezüglich Lochdurchmesser habe ich vor vielen Jahren mal folgendes von mir gelassen:
Chickenmarkus » 26.08.2014, 17:28 hat geschrieben:In meinem M12-Loch habe ich aber auch einen der günstigeren M8-Blinker. Mit einem entsprechenden O-Ring ist der Blinker nicht nur zentriert in der Bohrung, sondern auch minimal vibrationsentkoppelt, montiert.
Das hält auch heute noch unverändert. :)
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon CB500CUP » 16.01.2019, 13:38

Takeshi » 04.01.2019, 20:13 hat geschrieben:Moin zusammen,

ich habe diese hier https://www.polo-motorrad.de/de/mini-blinker-race-kurz-schwarz-stuck.html, kann man auf meinem Bild auch gut sehen.

Weil Geschmackssache, muss es natürlich jeder selber wissen. Diese aber passen meiner Meinung nach, da sie in ihrer Form den Originalen ähnlich sind. Aber kleiner, kürzer und viel heller im Betrieb. Die Verarbeitung ist gut, ich habe die inneren Reflektoren von hinten "gepolstert", denn sie waren ein wenig klapperig im Gehäuse. Für mein Empfinden.

Bei dieser Gelegenheit: der eckige Hauptscheinwerfer sieht einfach nur unpassend aus. Aber auch hier: Geschmackssache. ;) :up:




Hallo Takeshi !

Würde eben auch gern meine Blinker umbauen , da ich auch auf leds verzichten möchte werde ich die gleichen Blinker von Polo nehmen wie du .
Nun meine Frage hast du adapter Platten benödigt ? oder schliessen sie schön ab?
Lg
CB500CUP
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon Takeshi » 16.01.2019, 18:24

Moin du ;)

Adapterplatten brauchst du nicht, der Abschluss ist vorn top. Hinten muss man ein wenig mit der gestanzten "Einfassung" leben. Da, wo die alten Blinkerarme "andocken". Das kann man sicher kaschieren, muss man aber nicht. Ich selbst habe es gelassen, damit ich jederzeit alles ins Original zurückbauen kann, wenn ich das mal möchte...

Bau einen hinteren Blinker ab, dann siehst du genau, was ich meine. :up:
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon CB500CUP » 16.01.2019, 19:10

Takeshi » 16.01.2019, 18:24 hat geschrieben:Moin du ;)

Adapterplatten brauchst du nicht, der Abschluss ist vorn top. Hinten muss man ein wenig mit der gestanzten "Einfassung" leben. Da, wo die alten Blinkerarme "andocken". Das kann man sicher kaschieren, muss man aber nicht. Ich selbst habe es gelassen, damit ich jederzeit alles ins Original zurückbauen kann, wenn ich das mal möchte...

Bau einen hinteren Blinker ab, dann siehst du genau, was ich meine. :up:



Danke dir vielmals für die schnelle antwort :-)
Lg
CB500CUP
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon Takeshi » 16.01.2019, 19:57

Gerne ;)

Ha!

Was mir einfällt: wenn du diese Haltebügel für Gepäckverzurrungen dran lässt, dann passt es direkt. Die habe ich ab, weil sie die Optik des sensationellen Hinterns der CB beeinträchtigen... Also nix Blinkerarmeinrastteile, sondern für diese Bügel...

Und nochmaliger Nachtrag: Da ich gerade kein Foto vom bügelfreien Hintern habe, hier ein Link: https://www.motorbasar.de/honda-cb-500- ... 35905.html

Da kannst du sehen, was ich meine.
Zuletzt geändert von Takeshi am 16.01.2019, 19:57, insgesamt 2-mal geändert.
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon morten » 27.04.2019, 17:12

So, Austausch ist da.
Sind jetzt etwas kürzer als das Original, selbst wenn man "lang" nimmt.
Mal gucken, wegen HU ...

Wie habt Ihr denn die alten Kabel der Bordelektronik mit den Kabeln der neuen Blinker verbunden?
Lüsterklemmen? Wohl eher nicht.
Stoßverbinder?
Gelötet und Schrumpfschlauch drüber?

Mir fehlt da gerade noch die ultimative, pragmatische und zugleich haltbare Idee...

Danke vorab!

Viele Grüße
morten
morten
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon Takeshi » 27.04.2019, 19:30

Wenn du gerade nicht anderes da hast, tun es vermutlich auch Lüsterklemmen. Ich kann mir vorstellen, dass wenn sie gut mit Isoloierband (klebend) umwickelt werden und somit dicht sind, geht auch das. Da wird in der KFZ-Industrie sicher mehr gepfuscht... ;)

Aber ich arbeite bei Kabelverbindungen immer gerne mit Original 3M Scotchlok Kabelverbinder. Diese gibt es in wasserdicht usw... dort mache ich dann immer noch Iso-Band rum und dann hält das ewig.
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon Froschuwe » 27.04.2019, 20:36

Ich würde, wenn möglich, die alte klassische Methode wählen. Verlöten und Schrumpfschlauch drüber.
Lüsterklemmen ist Pfusch. Da müssen die Enden auch verzinnt werden, oder Adernendhülsen gepresst werden.(Entsprechende Presszange erforderlich) Stossverbinder sind für massive Adern gedacht. (Entsprechende Presszange erforderlich) Was auch geht sind Klapp-Wago Klemmen (bis 2,5mm²) Aber die brauchen mehr Platz.
Froschuwe
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon Takeshi » 28.04.2019, 17:42

Das Problem mit dem Löten ist, dass wenn man es nicht richtig macht, also die Lötstelle eine kalte Lötstelle ist, hat man ein Problem. Oder, wenn die Lötstelle verschleißt oder kaputt geht oder oder... Durch Löten und Schrumpfschlauch wird bei Fehlersuche oder Umbau immer etwas mehr vom Kabel abgeschnitten. Sprich, sie werden kürzer und man kann sie nicht evtl. nicht mehr richtig verlegen.
Da bevorzuge ich die Klemmvariante mit Verbindern. Die lassen sich wieder lösen. Probleme oder Fehlfunktionen hatte ich dabei noch nie. Zudem sind die kleinen Scotchlok-Kabelverbinder platzsparend. Passen also auch in Verkleidungen und Frontscheinwerfer. Über massive oder gedrehte Adern mache ich mir da keine Gedanken. 12 Volt bleiben auf diesen Wegen 12 Volt.
Letztlich entscheidet das jeder selbst. Hauptsache, es funktioniert. ;) :up:
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon The Rob » 29.04.2019, 00:22

https://www.louis.de/artikel/japansteck ... 04d207d447
Einfach Japanstecker nehmen, dann muss man nichtmal was am Originalanschluss ändern, wenn ich mich recht erinnere.
Sind nicht die meisten Zubehörblinker ab Werk schon mit Japansteckern ausgestattet, sodass man gar keine braucht?
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon dirt » 29.04.2019, 19:02

Sorry aber: Verschleiß an der Lötstelle? :kratz: was solln das sein?

Das was am meißten gegen Löten spricht ist doch, dass Du nix mehr abmontieren kannst wenn alles verlötet ist.
Hat schon´nen Grund, das da Stecker sind.
Japanstecker drauf und gut ist.
dirt
cb-500.de User
 
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon Takeshi » 29.04.2019, 20:49

Ungünstig ausgedrückt. Dann sage ich:

Gelötete Kontaktstellen mit einer möglichen Defektanfälligkeit durch (Rest-)Bewegung des Kabels oder durch mechanische Einwirkungen.

Besser? :P ;)
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: neue Blinker - nix passendes?

Beitragvon The Rob » 30.04.2019, 13:00

dirt » 29.04.2019, 19:02 hat geschrieben:Sorry aber: Verschleiß an der Lötstelle? :kratz: was solln das sein?

Das was am meißten gegen Löten spricht ist doch, dass Du nix mehr abmontieren kannst wenn alles verlötet ist.
Hat schon´nen Grund, das da Stecker sind.
Japanstecker drauf und gut ist.

Kabel löten ist bei KFZ nicht zulässig, da Lötstellen nicht vibrationsfest sind.
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 


Zurück zu Elektrik, Elektronik, Scheinwerfer, Blinker

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste