Honda gekauft

Benzingespräche rund um das Motorrad und das Motorradfahren. Bitte keine technischen Probleme hier posten.

Honda gekauft

Beitragvon Wizard » 06.01.2019, 15:23

Habe mir Gestern eine Honda CB gekauft hat nur 10000 Km gelaufen,stand seit ein paar Jahren in der Garage springt nicht mehr an.
Heute habe ich in den Tank reingeschaut der ist total verrostet und die Gaszüge gehen nur ganz schwer.
Das Öl habe ich auch schon abgelassen,ich glaube da ist noch ein bisschen Arbeit und Tüv hat die auch keinen war aber aber preiswert.
Zuletzt geändert von Wizard am 06.01.2019, 15:23, insgesamt 1-mal geändert.
Wizard
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon TW » 06.01.2019, 16:37

Hallo,

herzlich willkommen und ich wünsche Dir, dass aus dem preiswerten Kauf kein Eurograb wird.
Es wäre aber schon besser gewesen, Dich vor dem Kauf hier im Forum zu erkundigen worauf man zu achten hat/achten sollte.

Gruß
TW
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon Wizard » 06.01.2019, 18:15

Die Bremsflüssigkeit ist ganz braun da werde ich Morgen neue besorgen+Zündkerzen,Luftfilter und Kühlfüssigkeit.
Wizard
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon MightyChris » 06.01.2019, 18:45

Bedenke, das die CB 2 Lufis hat. Öl und filter auch neu. Züge probieren ob se gängig machen kannst. Tank vor weiteren versuchen erst entrosten.. Je nachdem wie der Vergaser aussieht, kannst den auch gleich mitreinigen.
MightyChris
cb-500.de User
 
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon TW » 06.01.2019, 18:54

Hallo,

schau Dir auch die Gummi-Bremsleitungen an bzw. wechsel gleich auf Flex-Bremsleitungen.
Und wie schauen die Reifen aus und wie alt sind sie eigentlich?
Zu "Tanksanierung" findest Du im Forum einige Threads, aber vielleicht wäre es besser eh nach Ersatz zu suchen...! Und evtl. steht eine Vergaserreinigung an...!

Gruß
TW
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon RoteCB500 » 06.01.2019, 19:45

Nach der Standzeit sind die Vergaser wohl komplett zugegammelt.

Ich würde wie folgt vorgehen: Neues Öl rein, den Motor von Hand durchdrehen um zu prüfen ob Ventile offen stehen (hängen).
Falls Motor frei:
1. Prüfen ob Zündfunke da ist
2. Drosselklappen etwas öffnen
3. einen kleinen Schluck (nur einige Tropfen also nicht viel, sonst blockiert der Motor) Gemisch 1:50 in das Zündkerzenloch (Alternativ das Gemisch direkt in die Vergaser (hinter die Drosselklappe).)
4. Kerze rein und versuchen zu starten.
Springt sie kurz an und geht wieder aus, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sie nach dem Vergaserreinigen läuft.

Kompression messen kannst du natürlich auch, wobei ein Druckverlusttest da deutlich aussagekräftiger wäre. Beide Werte könnten aber zunächst mal schlecht ausfallen, da die Kolbenringe nach der langen Standzeit kleben können. Lösen sich dann meist wieder im Betrieb.

Mit der Vorgehensweise prüfst du den Motor vorab, bevor du viel Geld und Zeit in Vergaser, Tank, Bremsen etc steckst.
Zuletzt geändert von RoteCB500 am 06.01.2019, 19:45, insgesamt 5-mal geändert.
RoteCB500
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon dirt » 06.01.2019, 19:48

Moin,
auf jeden Fall mit als erstes den Seku-Lufi machen (Links Vorne am Motor).
So muss dann der Vergaser nur 1mal :kratz: raus.

Willkommen hier. Und viel Spass beim schrauben und fahren.
dirt
cb-500.de User
 
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon Wizard » 07.01.2019, 08:08

Also jetzt muss ich erstmal :kratz: machen die Moderne Sprache von Jungen Leuten,da brauche ich aber ein Dolmetscher.
CB 2 Lufis und Filter,dann noch einen Seku-Lufi und Zweitaktbenzin Gemisch,das ist aber ganz schön verwirrend was hier geschrieben wird.
Reifen sind neu aber viele Jahre alt,also kommen die sowiso neu drauf.Bremsleitungen sind original von 2000,Vergaser habe ich einen sauberen
gebrauchten da wird erstmal eingebaut,vielleicht mit neue Ansaugstutzen.Der Tank kommt runter was damit passiert werde ich noch überlegen.
Profesorisch wird erstmal ein anderes Benzinbehältnis darauf gesetzt und ein Benzinfilter dazwischen.Entweder kann ich den Tank noch retten oder
muss zur Not einen schwarzen anderen besorgen.Was mir nicht gefällt angeblich wird die Batterie nicht geladen,das Motorrad war damals in der Werkstatt
der und der Mensch hat dem Vorbesitzer erzähl die Italienische CB500S muss ein zweites Ladekabel haben ???
Und als reperatur hat dieser anscheinend auf der linken Seite direkt am originalem Kabelbaum drei Kabel abgeschnitten???
Merkwürdige Firma Batterie ist natürlich tot.
Zuletzt geändert von Wizard am 07.01.2019, 08:08, insgesamt 3-mal geändert.
Wizard
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon gmbo » 07.01.2019, 09:13

Ein zweites Ladekabel braucht keine CB 500.
Schau mal in unser Wiki, da findest du den Schaltplan und eigene Seiten für Regler, Lichtmaschine und Batterie.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon Wizard » 07.01.2019, 11:46

Hallo Gisbert vielen Dank.
Soweit habe ich hier schon mal ausgepackt, hier wurde anscheinend eine zweite Leitung von der sehr Kompetenten
Zweiradfirma verlegt und wieder abgeschnitten.

Posting automatisch zusammengeführt: 07.01.2019, 11:46

Der Lichtmaschinendeckel ist neu verklebt also waren sie auch hier dran.
Dateianhänge
20190107_112807.jpg
20190107_112803.jpg
Zuletzt geändert von Wizard am 07.01.2019, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.
Wizard
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon Grim Reaper » 07.01.2019, 11:48

Wizard » 07.01.2019, 08:08 hat geschrieben:CB 2 Lufis und Filter,dann noch einen Seku-Lufi

Nein, die CB hat insgesamt zwei Luftfilter:
1) Den "normalen" Luftfilter auf der rechten Fahrzeugseite (hinter der Plastik-Abdeckung) und
2) den Sekundär-Luftfilter; der ist auf der linken Fahrzeugseite, vorne unter dem Tank in einer kleinen Plastikbox (der wird häufig vergessen zu wechseln, deshalb findet man bei Gebrauchtfahrzeugen die zerfledderten Überreste des längst aufgelösten Filters im Vergaser wieder)

EDIT: :will: übrigens!
Zuletzt geändert von Grim Reaper am 07.01.2019, 11:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon Wizard » 07.01.2019, 12:53

Ich staune gerade über einen selbstgebauten dreirädrige 2mal rot auf dem anderen Ende zusammen mit Öse und einem schwarzen Kabel dieses durch den Werkzeugkasten geschoben und an die Batterie angeschlossen.

Posting automatisch zusammengeführt: 07.01.2019, 12:15

Meiner Meinung nach gehört das grüne und das rot weisse Kabel die abgeschnitten sind an den Stecker vom Gleichstromregler.Achso und die drei Gelben sind 12cm vorne und hinten abgeschnitten, also raus damit.

Posting automatisch zusammengeführt: 07.01.2019, 12:48

Und jetzt schlägt es 13
Es ist ein falscher Gleichstromregler eingebaut worden für 6 Kabel,Preis steht drauf 129€ ,ja so kann beim Kunden Geld verdienen zusätzlich unnötige Kabel verlegen Stundenlohn und Mehrwertsteuer kassieren.Ich mache jetzt erstmal Schluss habe im Moment genug gesehen.

Posting automatisch zusammengeführt: 07.01.2019, 12:53

Dateianhänge
20190107_121728.jpg
20190107_120626.jpg
20190107_120610.jpg
20190107_124259.jpg
20190107_124304.jpg
Zuletzt geändert von Wizard am 07.01.2019, 12:53, insgesamt 6-mal geändert.
Wizard
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon gmbo » 07.01.2019, 15:49

Die hätten ja auch den original Honda Reger einbauen können. Einen preiswerten Regler würden die wegen unbekannter Herkunft nicht einbauen.
Das ganze sieht aber wirklich nicht professionell aus.
Du hast Recht, die Öse mit grün/rot und grün/schwarz sind Masse vom Regler und Kabelbaum.

Ersatzteillisten und Explosionszeichnungen durch Links im Wiki.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon Wizard » 07.01.2019, 22:49

Ich habe im Internet über Google gesucht und gefunden.
Gleichrichter Regler Laderegler SH650A-12 Kawasaki ZR7S ZR 7S ZR750F 01-03
Ein Kawasaki Gleichstromregler für 29,90€ wurde von der Motorradwerkstatt in die CB500 S eingebaut und irgendwie angeschlossen,
zum Ersatzteilpreis von 129.00€. Also gut 100€ am Ersatzteil verdient plus unnötiger Kabelsalat,Arbeitslohn und Mehrwertsteuer,
das trotzdem nicht richtig funktioniert.
Soviel zum Thema schwarze Schafe und Stümper.Das ist traurig.Entschuldigung aber das musste ich jetzt mal loswerden.
Zuletzt geändert von Wizard am 07.01.2019, 22:49, insgesamt 1-mal geändert.
Wizard
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon TW » 07.01.2019, 22:57

Hallo,

das Ganze hat schon ein Geschmäckle....!
Hast Du jetzt die Maschine privat oder von einem Händler bzw. dieser Werkstatt gekauft?

Gruß
TW

Es kann nicht schaden all Deine "Entdeckungen" zu dokumentieren!!
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon Wizard » 07.01.2019, 23:00

Die CB500S ist von Privat einem Familienvater gekauft worden und sie stand 6 Jahre ungefahren in der Garage.
Wizard
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon gmbo » 08.01.2019, 08:14

eigentlich sieht das mit dem Laderegler aber zumindest funktionsfähig aus.
Wenn die Batterie 6 Jahre ungeladen im Motorrad stand ist sie deshalb warscheinlich auch defekt.
Die Ausführung des Umbaus ist aber nicht gerade professionell gemacht.

Messe auf jeden Fall mal in Richtung Lichtmaschiene und schau dir die Verlegung der Leitung von der Lichtmachiene zum Regler an.
Bei dem Fehler war die Messung in Ordnung. Massschluß gab es nur beim Fahren.
Wenn du den Regler misst sollte der ungefär die selben Werte wie der Honda-Regler haben. Dabei sollten die beiden jetzt mit rot belegten Klemmen verbunden sein (A).
Die schwarze wäre E.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Kauf von Privat

Beitragvon TW » 08.01.2019, 10:36

Hallo,

dann sieht es eher mau aus mit der Beweisführung der arglistigen Täuschung..... - und Du musst Geld in die Hand nehmen, die Fehlerbehebung durchziehen.
Aber Du hättest sie ja nicht gekauft, wenn es ein "Trümmerhaufen" gewesen wäre und auf das Endresultat bin ich gespannt (vorher/nachher).
Unter dem Strich wirst Du - im Vergleich zu einem Händlerangebot oder einem Kauf über Flyingbrick - kaum günstiger wegkommen; aber auf diese Weise lernst Du zumindest die Kleine auch besser kennen.

Gruß
TW

Prüfe ob das Lenkkopflager (LKL) in Ordnung ist. Und die Gabelfedern (ca. 20 Jahre alt) werden auch nicht durch Altern besser; ein Wechsel eins. des Öls wäre angebracht. Und auch angesagt bei einem defekten LKL.
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Kauf von Privat

Beitragvon TW » 08.01.2019, 10:45

gelöscht wegen Doppelpost - mein Internet-Anschluss kostet mich Nerven...
Zuletzt geändert von TW am 08.01.2019, 10:45, insgesamt 2-mal geändert.
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Honda gekauft

Beitragvon gmbo » 08.01.2019, 12:26

Ich glaube Wizard hat schon gewußt was ihn beim Kauf der CB erwartet. dafür ist sie wohl recht günstig gewesen.
Das Tauschen der Flüssigkeiten wird wohl nötig sein, Lenkkopflager und Federn verschleißen vom Stehen aber normal nicht.
Der Motor wird auch nicht viele km auf dem Buckel haben, auch wenn das eher nebensächlich ist.

@Wizard Wenn du den Motor mit einem Tankersatz testest brauchst du im Normalfall keinen Benzinfilter. den dünnen Schlauch vom Vergaser zum Luftfilter solltest du zuklemmen, da sonst ein Vergaser den Unterdruck verliert.
Zuletzt geändert von gmbo am 08.01.2019, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron