Monitor wird kurz schwarz

Computer, Internet, Elektronik, ...

Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Grim Reaper » 23.05.2019, 06:08

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem und bin mit meinem Latein am Ende - deshalb hoffe ich jetzt dass Ihr mir Fachchinesisch weiterhelfen könnt:

Ich habe seit jeher an meinem PC zwei Monitore angeschlossen; in sehr unregelmäßigen Abständen verliert der Hauptbildschirm das Signal - der Bildschrim wird für eine Sekunde schwarz (er geht dann nicht direkt in Standby, sondern sucht auf den anderen Kanälen nach einem Signal). Der Zweitbildschirm behält zwar sein Signal, es ist jedoch ein ganz leichtes Flackern zu sehen. Das Problem habeich schon deutlich länger, aber bisher war es, sagen wir mal "erträglich". Am WE habe ich mein Win7x64 im Zuge einer Neuinstallation von den ganzen Altlasten befreit und neu aufgesetzt, seit dem tritt das Problem inflationär auf. Manchmal habe ich nur einen Bildausfall in zwei Stunden, manchmal gleich drei oder vier in Folge - meist aber alle paar Minuten einmal kurz. Folgendes brachte keine Besserung des Problems:

- Kabel tauschen: Egal ob DVI, HDMI oder DP - bei jedem Kabel verliert der Monitor kurzzeitig das Signal
- GraKa tauschen: Egal ob ich die interne onboard-Karte oder die große Nvidia nehme - das Problem tritt bei beiden auf
- Treiber aktualisieren: Ich habe verschiedene Versionen ausprobiert, auch mit den aktuellen Treibern keine Besserung
- Anderer Bildschirm: Auch bei meinem neuen Monitor (s.u.) habe ich das Problem
- Bildwiederholungsrate: Egal ob 60Hz oder 30Hz - kein Unterschied
- Auch bei nur einem angeschlossenen Monitor tritt das Problem auf
- In den Win Fehlerlogs findet sich kein Eintrag / keine Fehler- oder Absturzmeldung
- Onborad-Karte ist im BIOS deaktiviert, trotzdem Blackscreen
- GraKa steckt definitiv fest in ihrem PCIe-Slot - mehrfach kontrolliert
- Egal ob unter Last oder im Desktop-&-Surf-Betrieb: Unabhängig von der aktuellen Auslastung tritt der Fehler spontan auf (wobei es unter Last vermehrt auftritt)

Hier noch meine aktuelle (und vorherige) Hardware - wie gesagt habe ich seit der Aufrüstung / Neuinstallation am letzten WE vermehrt Probleme:
- Barebone mit bequiet SFX Power 2 400W
- ASUS Prime B250M Plus
- Intel i7 7700K (vorher i5 7600K)
- GeForce GTX 1050TI Low Profile
- 2x16GB DDR4 (vorher 4x4GB)
- 1xSSD
- 1xM.2 SSD (neu)
- 1xHDD
- 1xODD
- 3x Lüfter
- EIZO EV2750BK (vorher ASUS VS247HR)
- EIZO FlexScan S2100 (vorher IBM 19")
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Hausboot73 » 23.05.2019, 06:35

Moin!

Tipp ins Blaue:
- anderes Netzteil einbauen
- mal nur einen RAM-Riegel verbauen (Speichertimings getuned? -> Standardwerte!)
- mal andere Stromsteckerleiste (Mehrfachsteckdosenleiste?) nehmen

MfG
Hausboot73
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Grim Reaper » 23.05.2019, 07:37

1) Theoretisch habe ich mit meiner Konfiguration einen Verbrauch von ~260 W; mein Netzteil sollte also eigentlich ausreichend sein. Ein Freund von mir hat den Netzteil-Verdacht auch geäußert, deshalb habe ich mir ein 600W-NT bestellt (wird heute geliefert, dann werde ich berichten).
2) Der RAM läuft von vornherein auf Standard-Werten, auch meine bisherigen 4 Riegel. Kann es aber trotzdem mal versuchen, wenn ich das Gehäuse eh schon auf habe (ein Barebone ist nur praqktisch wenn die Hardware-Bastelei vorbei ist...).
3) Wir haben letzten Monat renoviert; beim Umzug des Büros hatte ich die Steckdosenleiste schon gegen eine andere getauscht - mit der "alten" hatte ich das Problem auch schon.
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Chickenmarkus » 23.05.2019, 09:24

Praktisch das gleiche Problem habe ich von Zeit zu Zeit auf Arbeit mit dem externen Monitor am Laptop. Da es
  1. je nach Installation/Upgrade auf die aktuelle Version des Betriebssystems (Xubuntu 16.04/18.04) auftrat,
  2. das generelle Problem auf einer Zeitskala von Systemaktualisierungen mal weg und wieder da war und
  3. es stark mit einem anderem Problem bezüglich Pausieren & Fortsetzen der Xsession (z. B. Bildschirm sperren) auftrat,
habe ich es auf ein Treiber- bzw. allgemein Softwareproblem geschoben. :kratz:

Zum Thema Netzteil:
Ein Netzteil gibt mindestens drei unterschiedliche Spannungen aus: 3,3V, 5V und 12V. Insbesondere bei Billig-Netzteilen kann die Gesamtleistung riesig sein, aber dennoch ist die Teilleistung einer dieser Ausgänge nicht ausreichend. Daher kann man nicht pauschal einfach die Einzelleistungen der Komponenten zusammenzählen. Wenn dein Netzteil aber nicht gerade so ein Billigheimer ist, sollte die Reserve reichen. ;)
Chickenmarkus
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Grim Reaper » 23.05.2019, 10:38

Chickenmarkus hat geschrieben:habe ich es auf ein Treiber- bzw. allgemein Softwareproblem geschoben. :kratz:

So weit bin ich gedanklich auch immer mehr - trotz dem die neuesten Treiber installiert sind (wobei ich das Problem auch mit den alten Treibern hatte). Spielen wir doch die möglichen Hardware-Probleme mal logisch durch:
- Es ist keine unzureichende Stromversorgung des Monitors (er geht ja nicht komplett aus, sondern bekommt kurzzeitig kein Signal mehr und sucht daher auf den übrigen Kanälen, bevor er sich schlussendlich trotzig in den Standby begibt)
- Es ist kein Hardware-Problem des Monitors (Problem trat bei verschiedenen Monitoren auf)
- Es liegt nicht am Kabel (Problem trat bei verschiedenen Kabeln / Anschlüssen auf)
- Es liegt nicht an der GraKa (Problem trat sowohl an der Onboard- als auch an der Nvidia-Karte auf)
- Es ist kein (vermutlich) kein Problem durch zu geringe Leistung des Netzteils (Problem tritt nur an einem Monitor auf - der zweite flackert zwar [gering!], das Bild bliebt hier ansonsten aber stabil)

Wo könnte sich Softwareseitig ein Fehler verstecken? By the Way: Die Treiber habe ich nicht von Gigabyte, sondern direkt von Nvidia.

EDIT: Die GraKa hat keinen separaten Stromanschluss, sondern bezieht ihren Saft ausschließlich aus dem PCIe-Slot.

Posting automatisch zusammengeführt: 23.05.2019, 10:34

Chickenmarkus » 23.05.2019, 09:24 hat geschrieben:Wenn dein Netzteil aber nicht gerade so ein Billigheimer ist

Nope
Zuletzt geändert von Grim Reaper am 23.05.2019, 10:38, insgesamt 2-mal geändert.
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon The Rob » 23.05.2019, 11:00

Ähnliche Probleme hatte ich früher mit meinem Netbook, da haben externe Bildschirme im Akkubetrieb öfters mal Murks oder gar nichts angezeigt, nach Anschluss des Netzteils oder umschalten auf "external only" ging es dann ohne Probleme.
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Grim Reaper » 23.05.2019, 11:16

Das wäre dann auch wieder der Punkt "zu wenig Strom durch das NT". Aber sollten dann nicht beide Bildschirme schwarz werden?!
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Presi » 23.05.2019, 18:04

Haben bei mir im Büro 4 von 5 Arbeitsplätzen.

Bei meinem vorherigen Platz hatte es tastächlich geholfen, den alten VGA-Stecker wie bekloppt anzuknallen, davor war es oft, danach kaum noch. Also eher ein Kontaktproblem.

Ggw. habe ich ne modernere Verbindung, aber so dreimal am Tag gönnt sich nen Monitor ne Auszeit.

Ich glaube, das hängt mit dem aktuellen Arbeitszeitgesetz zusammen, auch PCs sind bald verpflichtet, Pausen einzuhalten - gerade im Zuge der Digitalisierung und der künftigen künstlichen Intelligenz soll so ein Wettbewerbsnachteil des Menschen durch dessen restriktive Pausenregeln ausgeglichen werden und die ersten PCs sind schon d

Oh, wurde gerade schwarz, jetzt kann ich weiterschreiben

abei. :mrgreen:

Nee, im Ernst, nervt natürlich, aber solange es nur kurz ist, ist es okay. Bei uns wohl eher nen Spannungsversorgungsproblem, schätze ich.
Zuletzt geändert von Presi am 23.05.2019, 18:04, insgesamt 1-mal geändert.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Grim Reaper » 23.05.2019, 19:47

Interessante Theorie! :up:

Presi » 23.05.2019, 18:04 hat geschrieben:solange es nur kurz ist, ist es okay.

Nein, ist es nicht. Vor allem wenn man häufig Bild- & Videobearbeitung betreibt. Erst recht nicht, wenn man - wie ich derzeit - an einem großen Projekt arbeitet und dann alle ständig das Bild weg ist. Natürlich immer genau dann, wenn man gerade mit grdrückter Maustaste einen präzisen Schnitt an der genau richtigen Stelle setzen will...
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon The Rob » 23.05.2019, 20:04

Grim Reaper » 23.05.2019, 11:16 hat geschrieben:Das wäre dann auch wieder der Punkt "zu wenig Strom durch das NT". Aber sollten dann nicht beide Bildschirme schwarz werden?!

Hat der eine ein längeres Kabel als der andere?
Bei mir damals gab es deutliche Unterschiede zwischen ext. Bildschirm (Kabel kurz) und Beamer (Kabel lang, mit/ohne Signalverstärker).
The Rob
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Takeshi » 23.05.2019, 20:23

Thema Strom selbst:

Was ist mit der Steckdose selbst? Wie viele Verteiler und Verbraucher hängen daran? Ist sie verschlissen? Ist sie veraltet, hat Wackler, alte Aluminiumleitung? Hast du eine Steckerleiste mit Überspannungsschutz? Kannst du an einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) testen?

Fragen über Fragen... ;)
Zuletzt geändert von Takeshi am 23.05.2019, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Presi » 23.05.2019, 21:28

Bei mir 2-3x am Tag, da ist auch gerade dann irgendwas wichtig und man muss danach wieder kurz Konzentration aufbauen, was zu den drei Sekunden Schwärze vielleicht nochmal fünf oder zehn Sekunden kosten kann. Aber da gibt es andere Baustellen, die sind dringender.
Und ich habe mir angewöhnt, bei schwarzen Monitor auch mal kurz die Augen zu schließen und einmal bewusst zu atmen - dann ist die Zeit nicht vertan.
Presi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Grim Reaper » 24.05.2019, 15:28

The Rob » 23.05.2019, 20:04 hat geschrieben:Hat der eine ein längeres Kabel als der andere?

Nur minimal - der Unterschied beträgt vielleicht 50cm (wenn überhaupt).

Takeshi » 23.05.2019, 20:23 hat geschrieben:Was ist mit der Steckdose selbst? Wie viele Verteiler und Verbraucher hängen daran? Ist sie verschlissen? Ist sie veraltet, hat Wackler, alte Aluminiumleitung? Hast du eine Steckerleiste mit Überspannungsschutz? Kannst du an einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) testen?

Es ist eine Standard-8-fach-Steckdosenleiste; daran angeschlossen sind eine Schreibtischlampe (meist aus), zwei Bildschirme, der PC, eine 5.1 Sound-Anlage sowie zwei Netzteile für externe Festplatten (nur zum monatlichen Backup in Betrieb). Verschlissen ist sie nicht; sie tut ihren Job sehr zuverlässig. Wie gesagt geht der Bildschirm nicht aus - er bleibt konstant an und sucht auf allen Kanälen ein Signal, bis er nach einer etwa einer Sekunde das HDMI-Signal wiederfindet.

Presi » 23.05.2019, 21:28 hat geschrieben:Bei mir 2-3x am Tag [...] bei schwarzen Monitor auch mal kurz die Augen zu schließen und einmal bewusst zu atmen - dann ist die Zeit nicht vertan.

Klar, bei 2-3 Aussetzern pro Tag würde mich das auch nicht weiter jucken. Aber alleine in den zehn Minuten, die ich jetzt am PC sitze, hatte ich ca. 30-40 Aussetzer und konnte kaum einen Halbsatz ohne Aussetzer zu ende schreiben. Da iss nix mit ruhig bleiben... :x:
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Takeshi » 24.05.2019, 17:54

Ich dachte an Stromschwankungen, bedingt durch einen unbekannten Fehler.

Da wäre es interessant, wenn du einen anderen (im besten Fall eben einen USV-Anschluss) testen könntest. Zumindest aber ein anderer Stromkreis. Stromschwankungen können solche Fehler produzieren. Ist nur eine Vermutung.
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Grim Reaper » 25.05.2019, 12:26

Einen USV-Anschluss habe ich leider nicht zur Verfügung - im neuen Büro habe ich allerdings einen anderen Stromkreis als den vorherigen. Außerdem tritt das Problem vermehrt auf, wenn der PC belastet wird...
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Takeshi » 25.05.2019, 12:33

Dann gehe ich auch auf Netzteil, so als Tipp. Das Alter und den Verschleiß beachtend, kann es sein, dass deine Hardware in Rente will. Ein PC hat einen Zyklus von 8 bis 9 Jahren, ein Laptop 6 bis 7 Jahre, alles bei normaler Nutzung. Ohne Zocken und andere systemlastige Dinge...
So hab ich es bisher jedenfalls immer mitbekommen.
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Grim Reaper » 25.05.2019, 14:04

Naja, so alt ist der noch gar nicht: Das älteste am meinem PC ist die SSD (3 oder 4 Jahre alt), den Großteil habe ich letztes Jahr im Januar gekauft und RAM und Prozessor vor kurzem erst getauscht.
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Takeshi » 26.05.2019, 16:57

Also ist das älteste Teil an dem PC das Netzteil? Jedenfalls mit das Älteste... ?
Takeshi
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Grim Reaper » 26.05.2019, 22:08

Nein, die SSD ist am ältesten - habe sie als einziges aus meinem alten PC mitgebracht. Gehäus und Netzteil habe ich im Januar 2018 neu gekauft.
Grim Reaper
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Monitor wird kurz schwarz

Beitragvon Palomino » 27.05.2019, 07:20

Um ein softwareseitiges Problem auszuschließen, kannst du mal mit einem Linux Live System vom USB Stick booten und schauen wie es sich da verhält. So wie du es beschreibst kommt es ja aktuell schon enorm häufig vor und du solltest schnell sehen können ob sich was ändert.
Palomino
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Computer & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste