Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Allgemeine technische Probleme mit der CB, die in keine der anderen Kategorien passen.

Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon Spackx » 11.11.2019, 13:17

Hallo meine Lieben,

mir ist in den Sommer-Monaten aufgefallen, dass mein Triebwerk unruhig im Standgas läuft.
War dann nochmal beim Händler der meinte, dass alles in Ordnung sei.

Öl ist frisch (10W40) und Kraftstoff ist auch frisch von da Säule genommen und mit Bactofin versetzt.
Habe dann nochmal meine Lady laufen lassen um evtl Veränderungen zu beobachten.

Ein Freund hat dann mal eine Probefahrt gemacht und meinte, dass ihm dies Verhalten auch nicht gefällt.

War dann so frei und habe 1:200 2-Takt-Öl ins Benzin untergemischt (Liqui Moly 1052) und lief dann spürbar kultivierter.
Meine Vermutung geht bezüglich fehlender Kleinteilschmierung von den inneren Vergaserteilen.

Kann dazu jmd irgendwie Erfahrungen oder ähnliche Beobachtungen beisteuern?

LG Michael
Spackx
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon Hondaslider » 11.11.2019, 13:48

Hallo Michael
tausende CB laufen einwandfrei ohne 2T Zusatz. Ich würde die Vergaser Ultraschall reinigen lassen, sauber einstellen lassen. Evtl die Vergaser Gummie auf Dichtheit prüfen.
Gruß
michael
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon Wormser » 11.11.2019, 15:10

Das ist ein Zeichen von mangelndem Auslauf.Die Motoren müssen zwischendurch auch mal richtig gedreht werden auch bis 10-11.000 und nicht immer nur im Rentnermodus.Denn diese Drehzahlen verlangt der Motor und deshalb sollte man sie ihm auch gönnen und nicht irgendwelche Mittelchen in den Tank.Dieser Motor scheint zugekokt zu sein,sorry.
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon chaosracer » 11.11.2019, 17:12

Wormser » 11.11.2019, 15:10 hat geschrieben:Das ist ein Zeichen von mangelndem Auslauf.Die Motoren müssen zwischendurch auch mal richtig gedreht werden auch bis 10-11.000 und nicht immer nur im Rentnermodus.Denn diese Drehzahlen verlangt der Motor und deshalb sollte man sie ihm auch gönnen und nicht irgendwelche Mittelchen in den Tank.Dieser Motor scheint zugekokt zu sein,sorry.


Dem stimme ich zu - mein Otto will nach längerer Standzeit auch mal wieder Dampf im Pott fühlen, und bei dem ist alles sauber.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon Flyingbrick » 11.11.2019, 20:53

Wäre ein interessantes Phänomen, das die Geschichte der Vergaser geradezu auf den Kopf stellt.
Reinigen von Leerlaufdüsen durch Vollgasfahren. Auf die Erklärung bin ich jetzt echt gespannt...oder nein, eigentlich doch nicht.
Flyingbrick
CB-500 Moderator
CB-500 Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon Hondareiter » 11.11.2019, 21:32

Also ca.100ml Zweitaktöl ist etwas zuviel.
Ein Schnapsglas Zweitaktöl und Bactofine ist gut und macht auch nichts kaputt.
Ich selber habe drei verschiedene Zusatzstoffe im Tank,3ml pro Liter Benzin.
Eine Vergaser Reinigung und Überholung ( am besten zwei 40ger Leerlaufdüsen neu )danach top Synchronisiert wäre nicht verkehrt.
Tank und Benzinhahn überprüfen auf Rost und Schmutz Unterdruck Kanäle und Schlauch offen.
Ansaugstutzen mit Bremsenreiniger bei laufendem Motor anspritzen,ob Stutzen oder Dichtfläschen keine Falschluft ziehen.
Luftfilter sauber und offen.
Zündkerzen neu und zwei NGK Stecker neu,dann müsste sie laufen.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon Hondaslider » 12.11.2019, 08:04

Sicherlich ist es nicht schlecht mal den Motor auszufahren um verkokungen im Brennraum, Zündkerzen und Auspuff zu minimieren.
Ab in dem Fall hilft das glaube ich wenig.
Beispiel: Anna fährt schon etliche Jahre mit ihrer gedrosselten CB. Letztens kam sie zu mir und meinte die Drossel sei kaputt weil sie beim Überholen mal über 5000 umdr. gedreht hat und das Mopped auf einmal los ging wie verrückt. ;) d.h. sie fährt ständig untertourig und trotzdem läuft die CB im Stand wunderbar ruhig. Und wir schütten außer Benzin nix in den Tank ;)
Deshalb denke ich Vergaser reinigen, Luftfilter ( auch Secundär ) prüfen sauber einstellen ( lassen ) evtl mal neue Kerzen und das ding läuft wieder wunderbar

Michael
Zuletzt geändert von Hondaslider am 12.11.2019, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.
Hondaslider
cb-500.de User
 
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon Hondareiter » 12.11.2019, 09:07

Hallo Michael
Ist das richtig Du hast eine CB 500 von Baujahr 1996 und diese hat noch keine 17000 Km gelaufen?
Dann hast Du ein Stehmotorrad das auf jeden Fall eine Vergaser Reinigung Überholung braucht und
danach top Synchronisiert werden muss.
Unter umständen ist Rost im Tank durch lange Standzeit ( wenn nicht am Boden sichtbar,dann oberhalb an der
Tankdeckelseite ) und dieser feine Schmutz verstopft mit der Zeit die kleinen Kanäle
usw. Das ist alles kein Problem, aber mit einiger Arbeit verbunden.
Und lasst Euch nicht immer von den Werkstätten erzählen,es ist alles in Ordnung,es gibt nicht sehr viele
die wirklich richtig Ahnung haben. Eine Ferndiagnose ist immer sehr schwierig und Du wohnst 750 Km weit weg.
Hondareiter
Stammuser
 
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon chaosracer » 12.11.2019, 09:47

Flyingbrick » 11.11.2019, 20:53 hat geschrieben:Wäre ein interessantes Phänomen, das die Geschichte der Vergaser geradezu auf den Kopf stellt.
Reinigen von Leerlaufdüsen durch Vollgasfahren. Auf die Erklärung bin ich jetzt echt gespannt...oder nein, eigentlich doch nicht.
n

Mein lieber Micha! Keiner reinigt hier Düsen durch Fahren, auch nicht bei Voll-oder Halbgas. Aber im Ansaugtrakt und "werweißnochwo", befindet sich Feuchtigkeit und von mir aus auch eine Fliege. Diese "Nichtverunreinigungen" werden beim Fahren - eher bei mittlerer bis hoher Drehzahl, aufgelöst.

Ich grüße alle, die das glauben und noch mehr alle,

die das nicht glauben. :P
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon Wormser » 12.11.2019, 17:52

Jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, bezweckt man mit Drehzahlen nichts mehr.Man kann damit aber Verkokungen vorbeugen und zwischendurch Aral Ultimate 102 gegen Ablagerungen an den Düsen.

Posting automatisch zusammengeführt: 12.11.2019, 17:52

Der Herr Flyingbrick weiss schon wie das gemeint war, versucht aber wieder andere Forumsmitglieder als "blöd" hinzustellen.
Zuletzt geändert von Wormser am 12.11.2019, 17:52, insgesamt 1-mal geändert.
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon gmbo » 12.11.2019, 18:48

Reinigen oder verhindern von Ablagerungen bekommt man durch Fahren, stehen ist schädlich. Da habt ihr recht.
Aber wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist also in dem Fall die Leerlaufdüsen zusitzen.
Flyingbrick » 11.11.2019, 20:53 hat geschrieben:Reinigen von Leerlaufdüsen durch Vollgasfahren.

Dann möchte ich den sehen der das mit Fahren, egal welchen Zusätzen Edelsprit hinbekommt die wieder frei zu bekommen.
gmbo
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon Wormser » 12.11.2019, 19:58

Natürlich geht ohne Veraserreinigung nix mehr.Das dürfte hier eigentlich ausser Frage stehen.Wenn das wirklich nicht zu verstehen war muss ich SORRY sagen.
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon chaosracer » 14.11.2019, 13:01

Man kann auch versuchen, einfach mal die Leerlaufdüsen zu wechseln. Das mach ich locker in ner Stunde mittlerweile, mit Ein-und Ausbau des Vergasers.
chaosracer
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon piko » 14.11.2019, 21:50

Wolle LL-Düsen kaufen ... ???

Bild

... grüße piko :mrgreen:
piko
cb-500.de User
 
 

Re: Unruhiger Motorlauf bei Mindestdrehzahl

Beitragvon Spackx » 28.11.2019, 06:16

Guten Morgen meine Lieben,

zum einen...ja meine Lady is so jung und hat nur so wenig gesehen. Desto länger hab i was von Ihr =)

Hatte sie gestern vom Händler wieder abgeholt und der hat nochmals mit ner reinen Tankmischung E5 den Vergaser sauber eingestellt.
Zumindest läuft se jetzt so wie se soll. Wie lange werd ma ja sehn.

Trotzdem ein dickes Danke an alle für euren Input.

P.S. Sry, dass i erst jetzt antwort. War die letzten Tage im KH wegen Verdacht auf ner LAE (Lungen-Arterien-Embolie). Hat sich glücklicherweise ned erhärtet...
Spackx
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron