CB500 PC26 gekauft - was checken?

Benzingespräche rund um das Motorrad und das Motorradfahren. Bitte keine technischen Probleme hier posten.

CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon FrankiLi » 19.04.2020, 18:19

Hallo zusammen,

Habe soeben kurz entschlossen eine CB 500 PC 26 gekauft, Baujahr 1994, circa 75.000 km, mit einigen Beulen, unter anderem im Tank. Gedrosselt auf 48 PS. Kundendienst nicht nachweisbar, also unklar. Kein Rost zu sehen. Läuft gut soweit beurteilbar. Läuft wie Sau (Bitte keine Rückfragen dazu, warum ich das beurteilen kann…, denn:). Den entsprechenden Führerschein habe ich noch gar nicht, das Landratsamt hat Corona…

Plan ist, dass ich zusammen mit meinem Sohn, der gerne schrauben will, so lange einiges an der Maschine mache. Erfahrungen: keine. Lern-Bereitschaft: hoch. Budget: niedrig (aus kalkulatorischen Gründen).

Was ich auf jeden Fall machen will:
Ölwechsel mit Filter
Luftfilter

Was ich mich frage, ob ich es auf jeden Fall machen sollte:
- Bremsflüssigkeit neu (kann man das selbst machen?)?
- Wie erkenne ich einen Kettensatz, der ausgetauscht werden müsste? Lohnt es sich, den Kettensatz komplett auszubauen, zu reinigen und neu einzubauen?
- Tank versuchen, auszubeulen?
Dateianhänge
4294889D-6405-4B5C-AFE8-584F02EA4950.jpeg
Beule Tank
Zuletzt geändert von FrankiLi am 19.04.2020, 21:06, insgesamt 3-mal geändert.
FrankiLi
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon Maybach » 19.04.2020, 18:25

Servus Frank,

Öl und Ölfilter ist sicher gut und wichtig. Luftfilter auch. Dann schau aber auch gleich nach dem kleinen Sekundärluftfilter - der hat sich vermutlich aufgelöst. Den findest Du, wenn Du den Tank abbaust oberhalb des linken Zylinders in einem kleinen Döschen. Wie gesagt: sofern da noch was drin ist ...
Bremsflüssigkeit wechseln ist kein Hexenwerk. Das sollte man auch hinbekommen UND es ist wichtig: Wenn die Plörre zu alt ist, hat sie zuviel Wasser aufgenommen. Das führt dann bei Hitze zu Blasen - und zu keiner Bremswirkung. Wenig hilfreich ... vor allem wenn man gerne schnell unterwegs ist. :undweg:
Beim Kettensatz schaust Du erst mal, ob die Kette sich noch gleichäßig von Hand am Hinterrad drehen lässt. Da sollten keine "Knickstellen" bei den Kettengliedern entstehen. Dann bitte auch Ritzel und Kettenrad anschauen: Da sollte kein Haifischzahn dabeisein. Wenn Du die Kette hinten schon vom Kettenrad 5 mm abheben kannst, dann hat sie das hinter sich. Und: Immer den gesamten Kettensatz wechseln. Nimmst Du nur eine Komponente alt, ruinierst Du dir gleich die anderen Neuteile.
Die Restaurierung des Tanks ist ein klassisches Winterprojekt. Den würde ich einfach mal innen betrachten und auf Rost innen am Einfüllstutzen und(soweit möglich) innen unten untersuchen.

Wegen Deines Nicknames: Liegt das Landratsamt zufällig am östlichen Bodensee? :mrgreen:

Maybach
Zuletzt geändert von Maybach am 19.04.2020, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.
Maybach
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon FrankiLi » 19.04.2020, 18:30

Kurz dazu: von dem Sekundärluftfilter habe ich auch schon gehört, den aber nicht als solches bestellbar gefunden…?

Vielen Dank für die tolle Antwort!
Zuletzt geändert von FrankiLi am 19.04.2020, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
FrankiLi
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon TW » 19.04.2020, 19:16

Hallo,

willkommen - und viel Erfolg bei den gemeinsamen Arbeiten; nutzt auch das mehr als informative Wiki und überfordert Euch nicht bei den Arbeiten.
Über diese Honda Teilenummer 17254-KAZ-000 wird Dir der Sekundärluftfilter angezeigt.

Gruß
TW
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon Hondareiter » 19.04.2020, 20:23

:kratz: :|Auha
Ich würde erstmal Lenkkopf und Gabel nachschauen Radstand vermessen,ob das keine Unfallmaschine ist
und damit Krum.Bevor auch nur 1 € reingesteckt wird
Zuletzt geändert von Hondareiter am 19.04.2020, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
Hondareiter
Stammuser
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon FrankiLi » 19.04.2020, 21:04

Wie prüf ich das am kostengünstigsten?

Posting automatisch zusammengeführt: 19.04.2020, 21:04

Ach so: die Gute hat TÜV ohne Mängel bekommen, wurde seither erst 30 km bewegt.
Deutet das darauf hin, dass sie o. k. ist?
Wobei natürlich ein Unfall anschließend passiert sein kann..
Zuletzt geändert von FrankiLi am 19.04.2020, 21:04, insgesamt 1-mal geändert.
FrankiLi
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon WobbleGod » 20.04.2020, 05:50

Moin, es kommt jetzt natürlich auf deine Fähigkeiten an. Hast du keine Erfahrungen mit dem Motorrad oder allgemein mit selbst Schrauben?
Ich würde bei so einer nicht nachweisbaren Historie wohl direkt den ganzen Rundumschlag machen mit zusätzlich zu den von dir beschriebenen Sachen noch:
-Zünkerzen wechseln
-Ventilspiel einstellen (hier kommt es auf deine Fähigkeiten an, wenn du an sich gut schrauben kannst sollte das mit ner Anleitung kein Problem sein)
-Kühlflüssigkeit

Eine schöne Zusatzarbeit die ich jedem empfehlen kann ist den Tank an der Stelle wo die Sitzbank anliegt mit Steinschlagschutzfolie zu bekleben, dann scheuert nix mehr. Bis jetzt war bei all den CBs die ich bei mir hatte dort der Lack schon sehr angegriffen. Außerdem würde ich wenn noch nicht vorhanden einen Benzinfilter zwischen Vergaser und Benzinhahn bauen.
Das sind jedenfalls die Sachen die ich immer direkt gemacht hab.
Neuer Tüv ist auch immer so eine Sache, wer weiß wo der gemacht wurde. Aber die meisten Sachen kannst du natürlich selbst einfach kontrollieren.
Das Wiki kann ich auch nur empfehlen https://cb500-wiki.de
Je nach dem wie dein Budget am Ende aussieht vllt. nach einem Tank bei Kleinanzeigen schauen? Und ich hätte wohl zum Wechsel der Bremsflüssigkeit direkt die Bremsleitungen mit gemacht (Stahlflex). Die originalen müssen glaub ich nach einer bestimmten Zeit eh gemacht werden.
WobbleGod
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon FrankiLi » 20.04.2020, 08:42

Danke auch dir.

Wobei ich jetzt etwas verunsichert von wegen eventuell verzogenen Rahmen und so, wenn es da noch Hinweise gibt, wie ich das prüfen kann, bitte gerne.

Vor allem geht es mir darum, dass (trotz Geradeauslauf, was der Fall ist) nicht irgendwas passieren kann. Was kann passieren?
FrankiLi
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon TW » 20.04.2020, 09:33

Hallo,

ein verzogener Rahmen kann vorliegen, muss es aber nicht. Sind die Gabelholme plan, die Lenkanschläge unversehrt (siehe Wiki)?

Wenn wie im Leben jemand nicht mehr spurt (nicht mehr das tut, was erwartet, befohlen wird), fällt dies auf und so auch bei einem Motorrad. Bei Geradeausfahrten, bei Kurvenfahrten (mit jeweils höheren Tempo zeigt sich dies in aller Deutlichkeit (nicht stabil, nicht berechenbar, unwillig, ständige Lenkkorrekturen...); Spaß und Freude sieht anders aus!

Gruß
TW

Was wurde denn im Kaufvertrag zur Unfallfreiheit festgehalten?
Zuletzt geändert von TW am 20.04.2020, 13:26, insgesamt 1-mal geändert.
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon FrankiLi » 20.04.2020, 11:38

Unfallfreiheit wurde nicht garantiert vertraglich.
Ein Unfall so als solcher muss ja auch nicht das Problem sein.
Verstehe ich dich richtig, wenn es keine spürbaren Probleme gibt, gibt es keine? Ich habe etwas Respekt vor Mängel, die erst in Extremsituationen auftreten, und dann verheerende Folgen haben können. Womöglich zu Unrecht.

Posting automatisch zusammengeführt: 20.04.2020, 11:38

Sorry, wirst du das wahrscheinlich alleine finden, aber könnt ihr mir helfen:
Wo finde ich Infos, wie ich Gabelholme und Lenker-Anschlag prüfe?
Zuletzt geändert von FrankiLi am 20.04.2020, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
FrankiLi
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon TW » 20.04.2020, 13:54

Hallo,

dies könnte weiterhelfen.
https://www.cb500-wiki.de/doku.php?id=f ... men:rahmen

Mit einem Stahllineal, einer geraden Metallschiene, die Du an diese Standrohre (Chromrohre) drückst, kannst Du auch feststellen ob sie plan anliegt oder kippelt.

Über "Suche" wirst Du aber auch fündig werden, ans Lesen kommen.

Gruß
TW

Hat Deine Maschine einen frischen TÜV (dann hätten gravierende Mängel eigentlich auffallen müssen)?
Wann wurden denn die letzten 30 km vor dem Kauf gefahren?

Wenn der TÜV nicht frisch ist oder um Zweifel zu beseitigen, kannst Du die Maschine ja beim TÜV vorführen (kostet haltet - eins. der evtl. notwendig werdenden weiteren Vorführung).

Posting automatisch zusammengeführt: 20.04.2020, 13:54

Den Kettensatz kannst Du auch über mich bestellen (Angebote stehen auf meiner HP).
Das gilt auch für Bremsbeläge, Bremsscheiben, Flex-Bremsleitungen, YSS-Federbeine, Gabelfedern eins. Öl.

Gruß
TW
Zuletzt geändert von TW am 20.04.2020, 13:54, insgesamt 1-mal geändert.
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon FrankiLi » 23.05.2020, 17:10

Update:
Gemacht wurden Ölwechsel mit Filter, neue Bremsflüssigkeit, Stahl Flex Bremsleitung vorne, Neuer Luftfilter, neue Zündkerzen.
Dazu war sie bei einem sehr peniblen Händler, bekam dort noch mal eine komplette Durchsicht, Bremsbacken vorne sowie einen LSL-Lenker. Der hat ihr auch einen guten Zustand bescheinigt, von Rahmen-Verzug oä merkt er nichts, obgleich er keinen Prüfstand oder so hat, aber der Mann scheint sich extrem aus zu kennen und ist sehr auf Sicherheit gepolt. Ich neige dazu, dass Ich damit zufrieden bin.

So, dazu kommt, nicht ganz nebensächlich: seit gestern habe ich auch den A2 Führerschein und darf das Ding auch offiziell fahren… Und hab mich ganz schnell mal verknallt.Und deshalb gehts so weiter: die CB 500 für den Spaß, dazu eine V-Strom für Touren.

Und wie ich mit der CB 500 jetzt weiter mache, und zwar sehr gerne mit eurer Unterstützung, das kommt Dann gleich in einem neuen Thema…
Zuletzt geändert von FrankiLi am 23.05.2020, 17:10, insgesamt 3-mal geändert.
FrankiLi
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon Maybach » 24.05.2020, 08:17

Servus Frank,

ein simpler Test, um festzustellen, ob die Karre verzogen ist, kann man ganz einfach selbst machen. Fahre einfach mal und lasse sie dabei eine Strecke freihändig rollen. Dabei sollte sie sauber geradeaus laufen und du dabei keine Gewichtsverlagerungen auf der Sitzbank machen müssen.

Maybach
Maybach
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon 123 » 24.05.2020, 10:01

Noch ein simpler Test:
Mach auf einer trockenen Straße eine Wasserpfütze und fahre hindurch, wenn Du dann 2 Fahrspuren oder einen "Zwillingsreifen" erkennst ist die CB hinüber.

Gruß
Manfred
123
Stellt sich noch vor ;) (mit 25 Beiträgen)
 
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon Wormser » 27.05.2020, 11:07

Merkt ihr denn nicht,der Mann hat keine Ahnung und ihr überschüttet ihn mit Infos mit denen er bestimmt nichts anfangen kann.Man muss auch mal zwischendurch fragen ob für ihn alles verständlich ist ??
Wormser
cb-500.de User
 
Benutzeravatar
 

Re: CB500 PC26 gekauft - was checken?

Beitragvon TW » 27.05.2020, 15:13

Hallo,

mit Post vom 23. Mai, mit der er uns mitteilte, dass seine CB 500 zu Arbeiten und Durchsicht beim Händler war, dass er am 22. Mai den A2-Führerschein gemacht und noch eine VStrom gekauft hat und sich für weitere Fragen zur CB 500 in einem neuen Thread melden würde, war er das letzte Mal im Forum angemeldet.

Bei unseren Hinweisen davor und danach sehe ich nach meiner Einschätzung nicht, dass wir ihn damit schon überfordert haben.

Ich gehe davon aus, dass das Lernen und die zeitliche Beanspruchung für den A2-Führerschein ihn an den Arbeiten an der CB 500 gehindert haben (Sehtest, Erste-Hilfe-Kurs, Passbilder, Unterricht, Übungsstunden, Sonderfahrten, Theorie- und Praxisprüfung).
.
Gruß
TW
TW
Moderator
Moderator
 
Benutzeravatar
 


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste